Loading…
Du befindest dich hier: Home | Upgrade

Upgrade | 02.03.2022

"Danke für eure Treue und die ausgezeichente Arbeit!"

Trotz Pandemie und den daraus entstandenen Nachfolgen haben die Mitarbeiter:innen der Tiroler Gastronomie und Hotellerie Großartiges geleistet und sind der Branche treu geblieben.

Mit den jetzt anstehenden Öffnungsschritten am 05. März 2022 gibt es endlich wieder einen Lichtblick in der Tourismus- & Gastronomiebranche. Die angekündigte Aufhebung von Restriktionen für Gäste aus dem Ausland wie z.B. die Streichung der Quarantäne für Kinder wirken sich positiv auf die Buchungslage aus. Trotz aller Schwierigkeiten und Herausforderungen hat die Pandemie der Qualität des Tiroler Tourismus keinen Abbruch getan.

DANKE an unsere Mitarbeiter:innen

„Es ist für uns eine Herzens-Angelegenheit ein großes DANKE an die engagierten Mitarbeiter:innen der Tiroler Gastronomie- & Hotelleriebetriebe zu richten. Nur dank ihres unermüdlichen täglichen Einsatzes und ihres Durchhaltevermögens in stürmischen Zeiten wie diesen können wir positiv in die Zukunft blicken“, sagt Mario Gerber, Fachgruppenobmann der Hotellerie der WKO. Die Mitarbeiter:innen sind mit großer Leidenschaft dabei und leisten nebenbei noch sehr gute Arbeit.

Mit der groß angelegten Kampagne "Aktion Danke" will die WK-Tirol die Wertschätzung allen Mitarbeiter:innen entgegenbringen, die sie verdient haben. "Aktion Danke" zeigt neben der persönlichen Videobotschaft von Marion Gerber und Alois Rainer auch eine Plakatkampagne, welche in den nächsten Monaten in den Tiroler Tourismusgebieten zu sehen sein wird.

Tourismus in Tirol

Der Tourismus wächst stetig an und wird auch weiterhin eine starke Branche bleiben. „Die Qualität der Betriebe ist trotz der Pandemie gestiegen. Auch die verschiedenen Ausbildungen im Tourismus werden vielfältiger und dadurch unsere Mitarbeiteri:innen immer höher qualifiziert – das spürt der Gast. Ganz besonders freuen wir uns über die hohe Rückkehrerquote nach der Maßnahmenaufhebung, denn das zeigt die Verbundenheit der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu den Betrieben“, betont Gastronomieobmann Rainer.

Steuererleichterung gewünscht

Für eine gute Gästebetreuung braucht es genügend Mitarbeiter:innen, was automatisch zu hohen Personalkosten führt. Und hier wünscht sich die Tourismusbranche steuerliche Erleichterungen, damit den Mitarbeiter:innen mehr Nettogehalt übrig bleibt und die Betriebe mit geringeren Lohnnebenkosten konfrontiert werden.