Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 20.02.2018

Nach den Sternen gegriffen

Gitti Schatz aus Kitzbühel hat einem Astronauten das Schifahren beigebracht.

Bild Schatz135.jpg

Gitti Schatz hat mit ihren Skiern die Welt bereist, die Liebe zum Sport wurde ihr bereits in die Wiege gelegt. 1941 wurde sie in Kitzbühel geboren. Ihr Vater war leidenschaftlicher Bergführer und Mitbegründer der Skischule „Rote Teufel“. Schatz besuchte die Handelsschule in Zell am See. An der Hotelfachschule in Lausanne vertiefte sie ihre Englischkenntnisse, lernte Französisch und Italienisch. Zurück in Tirol konzentrierte sie sich auf den Skisport und absolvierte 1964 die staatliche Schilehrerprüfung.

Weite Reise. In Kitzbühel lernte Gitti Schatz auch einen Japaner kennen, der die Verbindung zu Japans größter Seidenfabrik herstellte. Nach einem Aufenthalt in der Gamsstadt lud die Firma die damals 26-Jährige nach Tokio ein. Schon am Flughafen wurde die junge Frau von einer großen Delegation erwartet und konnte kaum glauben, dass die ganze Aufmerksamkeit ihr galt. „Es war wie im Film“, erinnert sich Gitti Schatz. In japanischen Kaufhäusern zeigte sie ihre Schikünste, überall hingen Plakate von ihr und sie gab im Fernsehen Interviews. Doch der fast einjährige Aufenthalt hatte auch Schattenseiten: Kaum jemand sprach Englisch, als Frau durfte sie sich nicht allein in der Stadt bewegen und auch das Essen war mehr als gewöhnungsbedürftig.

Vom Weltall nach Kitz. Nach ihrer Rückkehr nach Tirol arbeitete die sportliche Frau wieder als Skilehrerin und verfolgte aufmerksam die Mondlandung im TV. „Mich interessierte brennend, wie sich ein Astronaut auf der Skipiste machen würde“, erzählte die heute 76-Jährige. So sparte die Skilehrerin ihre Einkünfte und fuhr zu Bekannten nach Miami. Dort lernte sie ein deutsches Ehepaar kennen, dem sie von ihrem Traum, einem Astronauten das Skifahren beizubringen, erzählte. Das Paar hatte beste Kontakte zur NASA und so kam es, dass die Kitzbühelerin auf den Astronautenball der NASA eingeladen wurde. Dort lernte sie den Astronauten Captain Lovell kennen, den sie gemeinsam mit seiner Familie nach Tirol einlud. Bevor sie in den 80ern zum TVB Kitzbühel wechselte, war sie auch auf Skimessen in den USA unterwegs. Heute ist Schatz immer noch sehr aktiv, macht regelmäßig Yoga und hält Kontakt mit allen Bekannten auf der ganzen Welt.

Bild IMG_5242_n.jpg
Gitti Schatz ist heute 77 Jahre alt.