Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 25.01.2017

Kind plus Oscarnominierung? Besser geht's nicht!

Regisseur Mel Gibson hat seine erste Oscarnominierung in 21 Jahren gefeiert, indem er liebevoll seinen Neugeborenen im Arm hatte.

Ein Altmeister im Doppelglück (© FayesVision/WENN.com)
Ein Altmeister im Doppelglück (© FayesVision/WENN.com)

Mel Gibson (61) hat mit seinem neuen Baby gefeiert.

Der Darsteller und Regisseur ('Der Biber') ist am 20. Januar dieses Jahres Vater seines neunten Kindes geworden. Seine Freundin Rosalind Ross brachte Söhnchen Lars in Los Angeles zur Welt - gerade rechtzeitig, um mit dem kleinen Sonnenstrahl zu feiern, denn nur wenige Tage später erreichte Mel eine weitere positive Nachricht: Er ist nach 21 Jahren wieder für einen Oscar nominiert. 1996 erhielt er in seiner Rolle als Regisseur eine Nominierung für 'Braveheart' und konnte die Statue im Rahmen der Verleihung auch mit nach Hause nehmen.

Nun kann er sich wieder Hoffnungen machen, denn er ist für sein Kriegsspektakel 'Hacksaw Ridge' nominiert. Von der Nominierung habe er auf ganz besondere Art und Weise erfahren, wie er in einem Statement erklärte:

"Was könnte aufregender sein, als von den Nominierungen zu hören, während man seinen neugeborenen Sohn im Arm hält? Das ist eine wirklich wunderschöne Ehre!"

Die Schwangerschaft seiner Freundin Rosalind wurde im September vergangenen Jahres öffentlich, als sie mit Mel zur Los-Angeles-Premiere des Kriegsfilms erschien. Der Altmeister freut sich über die Nominierung aber nicht nur für sich, sondern auch für die anderen Beteiligten, die nur hoffen können, während der Zeremonie 'La La Land' nicht zu unterliegen: "Ich freue mich besonders für Andrew Garfield, unsere Produzenten Bill Mechanic und David Permut, unseren Cutter John Gilbert und unsere unglaublichen Soundteams!"

Die Gewinner der Academy Awards 2017 werden am 26. Februar gekürt - vielleicht wird dann auch der Name Mel Gibson verkümndet.

© covermg.com

Weitere Artikel zum Thema People