Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 01.11.2019

#Lückentexter – Voodoo Jürgens

David Öllerer, besser bekannt als Voodoo Jürgens, steht für eine Kombi aus unverblümter Wiener-Schnauze und schwarzhumorigen Songtexten. Anlässlich seines bevorstehenden Auftritts in Innsbruck haben wir den heimischen Ausnahmekünstler zum Wordrap gebeten.

Bild IMGP3936.jpg
(© Ingo Pertramer)

Musik heißt ...
... alles rauslassen können.

Auf der Bühne ...
... spielt die Musik.

Hinter der Bühne ...
... spielt sich’s auch ab.

Sonntags ...
... is meistens nix los.

Meine Mama sagt, ich bin ...
... doch noch was geworden.

Vor dem Schlafengehen ...
... will ich ein Gute-Nacht-Bussi.

Wenn ich ein Tier wäre, dann ...
... ein Fischotter.

Könnte ich wirklich Tote ausgraben, dann ...
... sollte ich mich mal durchchecken lassen.

Mein Humor ist ...
... eh net so schlecht.

Mit meinen Songs will ich ...
... unterwegs sein.

Daheim höre ich ...
... Platten, die ich auf Flohmärkten gefunden habe.

Leute mögen mich, weil ...
... ich so schön singe.

Leute mögen mich nicht, weil ...
... nicht so schön singe.

Zusammenarbeiten würde ich gerne mal MIT ...
... Tom Waits.

Der beste Song aller Zeiten ist auf jeden Fall ...
... mei potschates Leben.


Wiener Schmäh

Seit 2015 ist Voodoo Jürgens aus der österreichischen Musikszene nicht mehr wegzudenken. Mit publikumsnahen Texten, gnadenloser Ehrlichkeit und schwarzem Humor begeistert der geborene Tullner immer wieder aufs Neue. Das Album „Ansa woar“ verschaffte ihm den Ruf, ein Revolutionär des Austropops zu sein. Im Dezember kann der Ausnahmekünstler live auf der Bühne des Innsbrucker Treibhauses bewundert werden.