Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 06.02.2019

Der richtige Durchblick

Die Mission von Nicolas Metz und Delayon Eyewear: eine nachhaltige Marke für hochwertige Skibrillen.

Bild Nordkette__05-12-18__Christian_Riefenberg-21.JPG
Foto: Christian Riefenberg

Nicolas Metz weiß, wovon er spricht. Bevor er im Jahr 2016 sein Start-up Delayon Eyewear gründete, war er selbst viel als Snowboarder unterwegs. Rasch stellte er fest, dass es gerade im Bereich Skibrillen noch deutliches Verbesserungspotenzial gab. „Entweder waren es Billigprodukte oder aber überteuertes Equipment mit einer unpersönlichen und nicht erreichbaren Marke im Hintergrund.“ Metz beschloss, das zu ändern. Seine Vision mit Delayon Eyewear: hochwertige Skibrillen für einen fairen Preis mit professionellem Kundenservice und persönlicher Beratung.

Bild D97A9178.jpeg
Wahl-Innsbrucker Nicolas Metz weiß, worauf es bei Skibrillen ankommt. (Foto: Delayon)

Stay safe. Zwei Winter lang testete der passionierte Wintersportler verschiedenste Produkte, bevor er sich selbstständig machte. Angst hatte Metz dabei nie: „Wer den ersten Schritt nicht macht, kommt nie an. Das Risiko war, naiv gesehen, relativ überschaubar: Entweder funktioniert es oder ich muss mir nie wieder eine Skibrille kaufen“, lacht der Wahl-Innsbrucker. Die erste Zeit war spannend und intensiv für den jungen Gründer. Seine Verantwortung nahm der studierte Geograf dabei vom ersten Moment an sehr ernst: „Es geht nicht nur um finanzielle Themen. Durch unser Produkt sind wir viel in den Bergen unterwegs, meist im freien Skiraum. Unsere Teamfahrer, Fotografen und Influencer gehen dabei ein Risiko ein. Auch wenn sie dies privat tun und unsere Marke keinen Einfluss auf die Risikobereitschaft hat, kann doch immer etwas passieren. Diese Verantwortung müssen wir den Kunden kommunizieren, damit sie nicht einfach alles nachmachen.“ Nicolas Metz musste selbst bei einem Shooting 2017 nach einem Sturz über Felsen mit dem Helikopter geborgen werden. Das Thema Schnee und Sicherheit ist für den gebürtigen Hamburger, der auch Mitglied der Lawinenkommission ist, also eine Herzensangelegenheit.

Bild DSC_0990.jpg
Foto: Delayon

Grüner Daumen. Bei Delayon Eyewear geht es übrigens nicht nur um den großen Profit. Das Start-up will sich auch für die Umwelt einsetzen. So kooperiert das Unternehmen mit den Eden Reforestation Projects und will 2019 für jedes verkaufte Produkt – egal ob Skibrille oder Neckwarmer – einen Baum pflanzen. Auch die Förderung junger Talente stellt Metz klar für die Zukunft in den Fokus: „Wir konnten bereits Tao Kreibich, einen jungen, erfolgreichen Freeskier, als festen
Teamfahrer gewinnen und möchten künftig auch mehr junge Talente und Frauen pushen.“

 

Wer sich nun selbst überzeugen möchte und Delayon Eyewear als perfekten Begleiter für den Winter nutzen will:  HIER verlosen die Delayon Puzzle Google in Türkis sowie ein Sheltercase


Von Schifahrern für Schifahrer

Das Start-up Delayon Eyewear wurde 2016 gegründet und bietet hochwertige Skibrillen mit magnetischem Wechselsystem. Besonderen Wert legt das Unternehmen auf Kundenservice sowie auf Nachhaltigkeit. Alle Infos unter: delayon-eyewear.com