Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 04.05.2018

Zum Glück verliebt

Erst Jahre, nachdem sie sich kennengelernt hatten, sollte es zwischen Thomas und Barbara Tschiderer funken. Heute sind sie unzertrennlich!

Bild 0063_hochzeit_barbarathomas_KP_0454.jpg
(©Manuel Pale/Gabriel Kollreider)

So wundervoll typische Liebesgeschichten auch immer klingen mögen – in Realität sind sie eher rar gesät. Dass Herzklopfen auf Umwegen wie im klassischen Hollywood-Klischee tatsächlich stattfinden kann, beweist die Beziehung von Barbara und Thomas Tschiderer. Die beiden gaben sich 2017 das Jawort, elf Jahre nachdem sie ein Paar wurden. Dabei hatten sich die Wege der Turteltauben schon in den 1990ern gekreuzt. Barbara, ursprünglich aus Vorarlberg, traf ihren Zukünftigen erstmals beim jährlichen Familienskiurlaub in Fiss. Damals funkte es jedoch noch nicht zwischen den späteren Ehepartnern.

Bild 0034_hochzeit_barbarathomas_KP_0222.jpg
(©Manuel Pale/Gabriel Kollreider)

Späte Schmetterlinge. Erst als Barbara 2006 zum Studieren nach Innsbruck zog, verliebten sich die beiden ineinander. Zweifel daran, den Partner fürs Leben getroffen zu haben, hatte ab diesem Zeitpunkt niemand mehr: Schon nach drei Monaten Zweisamkeit zog die heute 35-Jährige mit dem gleichaltrigen Thomas in dessen Elternhaus ein. Acht Jahre später folgten die Geburt ihres gemeinsamen Sohns Daniel und ein romantischer Antrag unterm Weihnachtsbaum. Im Herbst 2017 gaben sich die beiden gemeinsam mit Daniel und im Kreise von Familie und Freunden das kirchliche Jawort. „Es war ein wundervoller Tag, traumhaftes Wetter, lockere Atmosphäre. Alles lief perfekt“, erinnert sich Barbara. Mittlerweile erwartet das Traumpaar sein zweites Kind: Zuwachs für das junge Familienglück und ein weiterer Beweis für die Liebe zwischen den beiden.

Bild 0040_hochzeit_barbarathomas_KP_0250.jpg
(©Manuel Pale/Gabriel Kollreider)