Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 21.12.2016

Rezept

Weihnachtsgansl von den Eselböcks

Bild (c) www.stefanjoham.com-3180.jpg
Weihnachtsgansl ©Stefan Joham

Gans

  • 1 Stk. Gansl, ca. 3,6 kg

diverses Wurzelgemüse

  • Karotten
  • gelbe Rüben
  • Sellerie
  • Stagensellerie
  • Zwiebeln
  • 2 Äpfel
  • frischer Majoran
  • Pfefferkörner
  • Wacholder

 

 

Zubereitung

Einen großen, hohen Topf mit Wasser aufstellen. Karotten, Gelbe Rüben, Sellerie, Stangen vom Majoran, Zwiebel geviertelt, Apfel entkernt und geviertelt, Knoblauchzehen, Lorbeerblatt, Wacholder und Pfefferkörner hinein-geben. Aufkochen und den Sud ca. 10 Minuten ziehen lassen. Die Gans hineinlegen und darauf achten, dass sie vollständig vom Wasser bedeckt ist. Ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Vom Feuer nehmen und die Gans für 12 Stunden in diesem Sud kühlen lassen. Am nächsten Tag heraus-nehmen und in eine Blechpfanne geben. Anschließend mit Salz, Pfeffer und frisch gehacktem Majoran würzen. Die Gans mit zwei entkernten und geviertelten Äpfeln sowie einer Zwiebel füllen. Bei 140 Grad im Rohr circa zwei Stunden knusprig braten. 

Bild (c) www.stefanjoham.com-3227.jpg
Erdäpfelknödel ©Stefan Joham

Erdäpfelknödel

Zutaten

  • 1 kg Erdäpfel in Schale gekocht geschält, vom Vortag
  • 140 g Kartoffelstärke
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 40 g Butter
  • 20 g Brösel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat

 

 

Zubereitung

Erdäpfel reiben. Mit Maizena, Ei, Eigelb, Pfeffer und Muskat zu einem Teig verarbeiten. Kleine Knödel formen und in kochendem Salzwasser ca. 15 Minuten köcheln lassen. Knödel herausnehmen und in Butterbröseln wälzen.

Bild (c) www.stefanjoham.com-3218.jpg
Rotkraut ©Stefan Joham

Rotkraut

Zutaten

  • 600 g Rotkraut
  • 1 Zitrone
  • 3 Orangen
  • 3 EL Preiselbeerkompott
  • 1 Apfel
  • 1 Zwiebel
  • 2 Lobeerblätter
  • 1/4 Zimtstange
  • 1/8 l Apfelsaft
  • 1/4 l Rotwein
  • 1/4 l Portwein
  • 40g Zucker
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 80 g Ganslfett

Zubereitung

Das Rotkraut mit allen Zutaten außer Zwiebel und Ganslfett 12 Stunden marinieren. Alles über das Rotkraut leeren und zusammenpressen, damit
es im Sud liegt. Mit Klarsichtfolie abdecken und in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag abschütten. Die Zwiebel mit dem Ganslfett hellbraun rösten. Rotkraut dazugeben, kurz mitrösten und mit der Rotweinmarinade übergießen. Das Ganze im zugedeckten Topf leicht köcheln lassen, bis das Kraut weich gedünstet ist. Falls noch sehr viel Flüssigkeit vorhanden ist, mit einem geriebenen Erdapfel abbinden.

Bild (c) www.stefanjoham.com-3180.jpg (1)
Glacierte Zieräpfel ©Stefan Joham

Glacierte Zieräpfel

Zutaten

  • 12 Stk. Zieräpfel
  • 30 g Zucker
  • 30 g Butter

  • 2 cl Calvados
  • 10 cl Wasser

 

Zubereitung

Zucker in einer kleinen Pfanne karamellisieren. Äpfel und Butter zum Karamell geben und 1 Minute glacieren. Mit Calvados ablöschen und mit Wasser aufgießen. Ca. 10 Minuten auf kleiner Flamme weichschmoren.

Bild (c) www.stefanjoham.com-3203.jpg
Eingelegte Orangen und Glacierte Maroni ©Stefan Joham

Eingelegte Orangen

Zutaten

  • 1 Bio-Orange
  • 250 ml Wasser
  • 250 g Zucker
  • 1 Lorbeerblatt

Zubereitung

Orangen mehrmals einstechen mit der Wasser-Zuckerlösung sowie dem Lorbeerblatt aufkochen lassen. Die Orange mit der Lösung in ein Einmachglas geben und für 2 Wochen stehen lassen. Diese zur Gans servieren.

 

 

Glacierte Maroni

Zutaten

  • 100 g frische Maroni gekocht und geschält (wichtig ist, dass sie ganz bleiben)
  • 40 g Butter
  • 40 g Zucker
  • 1/16 l Wasser
  • 1 El Honig

Zubereitung

Butter und Zucker zu einem hellen Karamell verarbeiten. Maroni dazugeben und durchschwenken. Mit Wasser aufgießen und zum Einreduzieren ca. 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss Honig dazugeben und das Ganze mischen.