Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 03.04.2020

Urlaub im eigenen Land

Nachhaltig und entspannend

Bild styria-182634_1920.jpg

Die Mitte der Gesellschaft versteht in Zeiten wie diesen mehr und mehr, dass ein nachhaltiger Lebensstil bedeutet, dass man alle seine Entscheidungen infrage stellen und nach Alternativen suchen muss. Öfter mal abschalten und Strom sparen, den Zug anstelle des Flugzeugs nehmen, den Konsum überdenken – im Grunde ist es ein regelrechtes Maßnahmenpaket, das das gewünschte Ergebnis erst in Zukunft bringen kann.

 

Nachhaltigkeit wird nur dann als Verzicht empfunden, wenn man nicht bereit ist, den Wertewandel gedanklich mitzutragen. Doch eigentlich ist es ganz einfach und oft sogar mit vielen Vorteilen verbunden!

 

Wer bei der Kleidung etwa Biobaumwolle wählt, der tut nicht nur der Umwelt etwas Gutes, sondern schon auch seiner Haut, was sich durchaus schnell bemerkbar machen kann. Wer öfter auf Fleisch verzichtet, verkleinert seinen CO2-Fußabdruck und tut zudem etwas für seine Gesundheit. Und wer im heimischen Österreich seinen Urlaub verbringt, der stärkt die regionale Wirtschaft und kann sich bereits bei der Anreise entspannen. Denn im Gegensatz zum Urlaub mit dem Flugzeug spart man sich ellenlange Schlangen am Gate, die nervige Suche nach seinem Gepäck und die vielen Stunden, welche Anfahrt und Warten in Anspruch nehmen. Einfach in das Auto oder den Zug setzen und ganz bequem in eines unserer schönen Bundesländer reisen. Die Steiermark etwa bietet eine ideale Basis für eine erholsame Auszeit, um die Energiereserven aufzufüllen. Das grünste Bundesland Österreichs hat vieles zu bieten, unter anderem: bekannte Burgen, hervorragende Weine und regenerierende Heilquellen. Aufgrund der hohen Vorkommen von Heilquellen befinden sich einige Badekurorte in der Steiermark, zum Beispiel Bad Blumau, Bad Radkersburg und Bad Loipersdorf.

 

 

 

 

 

 

Bad Loipersdorf in der Steiermark – ab sofort ein anerkannter Kurort

 

Bad Loipersdorf ist berühmt für seine Therme, die bezaubernde Landschaft und die gastfreundlichen Menschen. Und seit dem 1. Januar dieses Jahres darf der Ort den Zusatz „Bad“ tragen. Ausschlaggebend für die Verleihung des „Bad“ ist die Heilquelle der Therme mit ihrer besonderen Wirkung, die wissenschaftlich anerkannt ist. Nur die Luftqualität an einigen Stellen und das Lärmaufkommen stellten noch Hürden dar, die jetzt allerdings alle überwunden sind. Ein guter Grund, Bad Loipersdorf einen Besuch abzustatten und sich von der heilsamen und entspannenden Wirkung selbst zu überzeugen.

 

 

Übernachten in Bad Loipersdorf

 

Es gibt zahlreiche Hotels, Pensionen und Gästezimmer in Bad Loipersdorf, die seit vielen Jahren ein wahrer Magnet für Gäste von nah und fern sind. Besonders beliebt ist das Thermenhotel Das Sonnreich, das bei seinen Besuchern für eine optimale Mischung aus Freizeitvergnügen und Entspannung sorgt. Man muss sich keine Gedanken darüber machen, was man im Urlaub gern unternehmen möchte, sondern kann sich auf die Anregungen und Angebote
des Hotels verlassen. Falls man es schafft, aus den bequemen Liegestühlen aufzustehen…

 

Und was kann man außer Tennis, Golf, Klettern und Laufen noch alles in Bad Loipersdorf machen?

Aktivitäten in Bad Loipersdorf

Das Schöne an diesem Kurort ist, dass er sich sowohl für einen ausgedehnten Urlaub über mehrere Wochen als auch für einen Kurzaufenthalt eignet.

 

Die Therme

 

Aushängeschild des Bäderkurortes ist natürlich die Therme, deren wohltuendes Wasser in drei verschiedenen Thermenwelten zur Entspannung einlädt. Da gibt es:

 

  • das Thermenbad mit Warmwasserbecken, Sonnensauna und Salzgrotte, perfekt für entspannte Stunden
  • das Erlebnisbad mit seinem Wasserspielpark, den besonders kleine G
    äste lieben
  • das Schaffelbad, das als Wellnessoase mit Aufguss-Saunen Ruhe und Entspannung verspricht

 

 

Ein magischer Ort, die Kraft des Wassers zu erkunden

 

Die Therme wird von drei Quellen gespeist, wovon eine auf einer Lichtung am Lautenberg entspringt. Dort wurde ein Holzbau errichtet, der von einem wunderhübschen Garten umgeben ist. Er gilt als magischer Ort, wo man die Kraft des Wassers mit allen Sinnen erfahren kann… wenn man sich darauf einlässt.

 

 

Der keltische Baumkreisweg

 

Den Kelten galten die Bäume als heilig, und einen kleinen Eindruck davon bekommt man, wenn man dem Baumkreisweg folgt, der rund um die Therme führt. Hier sind 22 Bäume besonders beschriftet und beschrieben, wobei man seinen eigenen Geburtsbaum entdecken kann.

 

 

 

 

Blick zu den Weingärten und nach Ungarn

 

Wer auf dem Lauterberg steht, der kann bei gutem Wetter bis nach Ungarn blicken. Das ist nicht nur beeindruckend, sondern gibt einem auch ein Gefühl von Freiheit und ist zudem ein schönes Fotomotiv. Auch die malerischen Weingärten laden dazu ein, an ihnen entlang zu schlendern und in einer der Weinschenken eine wohlverdiente Pause einzulegen.

 

 

Ein Ausflug nach Fürstenfeld

 

furstenfeld-89521_1920.jpg 

 

Die Hauptstadt der Steiermark ist bekanntlich Graz, jedoch – so sagt man – ist Fürstenfeld die Thermenhauptstadt in der Thermenregion. Es ist nur wenige Kilometer von Bad Loipersdorf entfernt und dadurch leicht erreichbar. Fürstenfeld bezaubert mit seiner schmucken Innenstadt, der Pfeilburg und den Basteien und den Überresten der Stadtmauer, die ein Zeugnis der Geschichte sind. Hier macht man einen romantischen Stadtbummel und genießt ein Eis, bevor man wieder in die Natur entschwindet.

 

 

Sich kulinarisch verwöhnen lassen

 

 

Für die einen ist es eine Erinnerung an die eigene Kindheit, für die anderen etwas ganz Neues, das es zu entdecken gilt: die Küche in der Südoststeiermark. Hier kommt man den Lebensmitteln auf die Spur, indem man bei Lebensmittel-Produktionsbetrieben eine Werksbesichtigung vornimmt. Da wären zum Beispiel:

 

Die historische Berghofer Mühle von Fehring

 

Wie wird aus Korn Mehl gemacht, und wie wird aus dem Kürbis das leckere und gesunde Öl? Diese Fragen werden hier beantwortet.

 

 Gölles Manufaktur der Gemeinde Riegersburg

 

Wer schon immer einmal wissen wollte, wie feine Essige und edle Brände hergestellt werden, der ist hier genau richtig. 

 

Das Zotter-Werk

 

Wer Schokolade liebt, der muss einfach das Zotter-Werk besichtigen. Hier werden ganz außergewöhnliche Köstlichkeiten hergestellt.

 

Wie gesagt: Bad Loipersdorf ist einen Besuch wert, ob man nur kurz verweilen möchte oder sich ein paar Wochen entspannen möchte. Hier kommt das Leben wieder ins Gleichgewicht und Körper und Seele in den Einklang.