Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 01.05.2018

Unser Rezept der Woche: Spargelrisotto

Endlich ist wieder Spargelzeit. Neben dem Klassiker mit Sauce Hollandaise macht sich Spargel auch toll im Risotto. Spargel ist außerdem sehr gesund und kalorienarm. Neben den Mineralstoffen Kalium, Kalzium und Phosphat enthält er auch Vitamin C, Vitamin E und B-Vitamine, die wichtig für das Nervensystem sind. Spargel entgiftet und entwässert.

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.


Spargel-Risotto

Zutaten

400 g Risottoreis
1/2 Bund grüner Spargel
1/2 Bund weißer Spargel
750 ml Gemüsesuppe
4 Schalotten
40 g kalte Butter
100 ml Weißwein
50 g frischer Parmesan
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Bild iStock-184146034.jpg
Cremiges Spargel-Risotto ganz einfach selbst gemacht. © iStock by Getty Images

Zubereitung

  1. Beginne damit, den Spargel zu schälen und entferne die holzigen Stellen. Schneide die Spargelstangen nun in mundgerechte Stücke. Lasst dabei die Spitzen ganz. Diese sind bekanntlich besonders lecker.
  2. Koche die Spargelstücke nun in Salzwasser bissfest und schrecke sie mit kaltem oder Eiswasser ab.
  3. Schneide die Scharlotten klein und brate sie in einem Topf in Olivenöl an. Gib nun den Reis dazu und brate ihn an bis er glasig ist. Lösche das Ganze nun mit dem Weißwein ab.
  4. Nun beginne das fleißige Rühren! Immer wieder mit Gemüsebrühe aufgiesen und rühren! Gib einen Schöpflöffel Suppe zum Reis und lasst diese aufsaugen. Dann wieder Suppe zugießen. Rühre öfters um, sonst brennt das Risotto an.
  5. Nach etwa 20 Minuten Kochzeit (Packung beachten - da von Reis zu Reis verschieden) gibst du dann die  Spargelstücke dazu. Rühre nun den frischen Parmesan und die Butter unter. Nun noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und schon ist das lecker Frühlingsgericht fertig.

Tipp: Wenn du ein paar Spargelspitzen zur Seite legst und sie kurz in Butter schwenkst, kannst du das fertige Risotto damit dekorieren.

 

 

An die Kochtöpfe, Fertig, LOS!