Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 24.05.2017

Der Sommer kommt - ab in den Urlaub!

Die ersten Sonnenstrahlen haben mit Temperaturen bis an die 30 Grad bereits die Vorfreude auf den lang ersehnten Sommer-Urlaub geweckt. Und wo geht es diesen Sommer hin? Ganz oben auf der Wunschliste stehen nach wie vor Spanien, Portugal, Griechenland, Italien und Kroatien. Aber auch die Länder im Norden Europas sind heuer wieder sehr gefragt. Vor allem Norwegen und Island stehen hoch im Kurs. Aber auch außerhalb Europas gibt es viel zu erleben.

Bild 26210 Bild 1.jpg
Der Urlaubs-Trend 2017 bewegt sich langsam aber sicher weg von den überfüllten Stränden Europas. Abenteuerreisen und Reisen ins Grüne werden immer beliebter. Hauptsache, er lässt sich möglichst unabhängig genießen. Bild: © Vaida Tamošauskaitė (CC0-Lizenz / unsplash.com)

Der Trend geht weg vom überfüllten Badestrand

Den Sommerurlaub am völlig überfüllten Strand kennen wir alle. Und weil viele dessen überdrüssig geworden sind, ziehen sie sich lieber für eine Auszeit an entlegenere Plätze zurück. Und zwar dorthin, wo die Natur noch bewusster und in Ruhe genossen werden kann.

 

Abenteuerreisen werden immer beliebter

Abenteuerreisen erfreuen sich daher immer größerer Beliebtheit. Einfach mal auf eigene Faust mit dem Bulli durch unbefahrene Landschaften gurken – weit entfernt von den touristischen Trampelpfaden – und das Unbekannte suchen. Träumen wir nicht alle insgeheim von einer solchen, irgendwie ja schon auch romantischen, Auszeit? Doch Vorsicht bei der Auswahl des Ortes. Umso weiter entlegen sie sind, umso gefährlicher können diese auch sein. Nicht nur weil der nächste Arzt vermutlich kilometerweit entfernt ist, sondern auch wegen der eigenen Sicherheit. Krisengebiete sollten auf jeden Fall gemieden werden.

 

Hauptsache unabhängig

Sowie keiner mehr den überfüllten Sandstrand sehen kann, möchten mittlerweile auch viele auf Termine mit Reiseführern, geplante Bustouren oder Massenausflüge verzichten. Immer mehr Menschen wünschen sich, ihren Urlaub frei, unabhängig und tendenziell auch mal alleine anzutreten.

Dank dem Smartphone und Reise-Apps heuer auch kein Problem mehr. Diese ersetzen nämlich offenbar langsam aber sicher das klassische Modell vom „fremdgeplanten“ Urlaub und ermöglichen ein deutlich individuelleres und einzigartigeres Reisen.

Bild 26210 Bild 2.jpg
Einmal mit dem Bulli völlig unabhängig entlegene Orte erkunden – ein Urlaub, in dem man sich selbst und die Welt viel bewusster wahrnimmt. Bild: © Dino Reichmuth (CC0-Lizenz / unsplash.com)

Auf Entdeckungstour gehen lässt sich dieses Jahr übrigens besonders gut in den Kapverden, dem Iran, auf Dominica in der Karibik, Brasilen und Litauen.

Hauptsache grün!

Wir können schon lange kein Plastik mehr sehen und mussten uns zwangsläufig eingestehen, dass wir mit der Natur in letzter Zeit nicht besonders gut umgegangen sind und versuchen nun, uns neu zu orientieren.

Das wirkt sich auch auf den Urlaub aus. Viele Urlauber wollen umweltfreundlicher und nachhaltiger reisen. Eine entscheidende Frage ist dabei auch die des Transportmittels. Gefordert werden daher auch schon steuerliche Erleichterungen für Öko-Reisen und umweltfreundlichere Unterkünfte.Die Menschen sehnen sich nicht nur nach der Auszeit im Grünen, sie wollen auch, dass dieser Rückzugsort genauso grün erhalten bleibt. Dazu gehört natürlich, dass man die Orte müllfrei zurücklässt und die Natur so respektiert, wie sie ist.

 

Trendziele 2017 weltweit

  1. Reykjavik in Island
  2. Cairns in Australien
  3. Savannah in den USA
  4. Puerto Rico in der Karibik
  5. Kyoto in Japan
  6. Jericoacoara in Brasilien
  7. Mumbai in Indien

 

Hauptsache gut angezogen!

Wer in den Urlaub fährt, um Kraft zu tanken und sich zu erholen, will auch ein wenig Spaß dabei haben und sich wohlfühlen. Natürlich dürfen hier die Lieblingsoutfits nicht fehlen. Alles kann gewaschen werden und sollte es kaputt gehen … mach dir keinen Kopf, das kann nun wirklich überall und jederzeit passieren.

Für das perfekte Urlaubs-Outfit brauchst du ganz klar eine tolle Sonnenbrille! Ohne Sonnenbrille – kein Urlaubsfeeling. Ob du in kalten oder warmen Regionen unterwegs bist ist egal, die Sonne wird sich hoffentlich zwischendurch mal zeigen. Unter den Sonnenbrillen gibt es etliche tolle Varianten. Ja sogar aus Holz, aber die ganz klassischen Modelle zählen nach wie vor noch zu den beliebtesten Sonnenbrillen.

Was auch auf gar keinen Fall im Gepäck fehlen darf, ist der Bikini.

Aber auch der Badeanzug ist wieder schwer im Kommen. Dem Boho-Trend folgend ist der Häckel-Bikini dieses Jahr ein echter Hingucker. Wer es lieber sportlich mag und trotzdem auffallen möchte, besorgt sich einen schönen Strap-Bikini. Die ausgefallensten Formen winden sich nur so um den Körper und machen eine super Figur! Auch der Rüschchen-Bikini mischt mit und unterstreicht eure liebliche Seite. Wer besonders herausstechen möchte, achtet bei Badeanzügen besser auf besonders kunstvoll gestaltete Stücke mit ausgefallenen Schnitten.

Espandrilles kennt jeder. Aber Sneakerdrilles brauchten erst einen kleinen Anlauf. Dieses Jahr liegen sie voll im Trend und verpassen dem Sneakerlook das passende Sommerfeeling. Gerade mitten im Grünen so über Stock und Stein eignen sie sich besser als leichte Sommersandalen. Nachdem die Basics für den Urlaub zusammengestellt sind, fehlt nur noch ein schönes Kleid mit floralem Muster. Und schon seid ihr perfekt gerüstet, um den Urlaub in vollen Zügen genießen zu können!

 

Hauptsache gut ausgerüstet!

Apropos gut ausgerüstet. So mitten in der freien Natur muss natürlich noch einiges beachtet werden. Denn wer auf eigene Faust unterwegs ist, sollte sich dessen auch unbedingt bewusst sein. Man trifft zwar bestimmt auf viele nette und hilfsbereite Menschen unterwegs, aber was ist, wenn gerade mal niemand zur Stelle ist?

Am besten nimmst du so wenig wie möglich mit. Vor allem, wenn du es im Zweifelsfall die ganze Zeit mit dir tragen musst. Dafür ist ein Rucksack unausweichlich. Am besten nimmst du einen, der deinen Rücken auch möglichst schont. Neben einem Erste-Hilfe-Set solltest du auch ein Zahlenschloss nicht vergessen, damit du deine Wertgegenstände überall sicher einschließen kannst.

Und bitte nicht Pass, Personalausweis, Krankenkassenkarte und eventuelle Flugtickets vergessen! Wir wünschen viel Spaß beim Verreisen!

Bild 26210 Bild 3.jpg
Mit dem Rucksack unterwegs bewusst abschalten und die Natur genießen. Bild: © Jake Melara (CC0-Lizenz / unsplash.com)