Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 01.06.2017

Blumige Kunstwerke

Bei den beiden Meisterfloristinnen Eva Baumann und Maria Steinmair entstehen Kunstwerke aus Blumen. Wir haben mit Eva Baumann über Blumentrends gesprochen und uns simple Tricks für blumige Hingucker im eigenen Heim herausgepflückt, die auch Sie einfach nachmachen können.

Bild gestalten-und-vekaufen-Buch-ME-14.jpg
Fotos: Klaus Peterlin

Eva Baumann und Maria Steinmair, jeweils diesseits und jensseits des Brenners beheimatet, arbeiten beide seit vielen Jahren als Floristinnen. Und nicht nur das, inzwischen sind sie auch unter die Verleger gegangen und haben kürzlich ein Buch herausgebracht, das ihre blumigen Kunstwerke in großartigen Fotografien zugänglich macht. Mit viel Kreativität und der Liebe zum Detail erschaffen die Tirolerin und die Südtirolerin pflanzliche Hingucker, tauchen Events wie Hochzeiten und Feiern in ein einzigartiges Blumenmeer und geben die Leidenschaft inzwischen auch weiter. Nicht nur über ihre Publikation, sondern auch in der Berufsschule: Inzwischen unterrichten die beiden und versuchen, ihre Liebe zum Fach an junge Menschen weiterzugeben. Wo der grüne Daumen herkommt und wie man das eigene Zuhause auch mit Blumen in eine Wohlfühloase verwandelt – wir haben mit Eva Baumann darüber gesprochen.

TIROLERIN: Waren Sie schon als Kind so naturverbunden?

Eva Baumann: Ja, durchaus. Ich hatte diese Leidenschaft schon als Kind. Auf fast jedem Foto aus meiner Kindheit sieht man mich mit Blumen. Es hat mir einfach schon immer großen Spaß bereitet.

Haben Sie eine bestimmte Lieblingsblume?

Ich kann mich da nur sehr schwer entscheiden, zurzeit mag ich Margeriten sehr gerne und generell zarte Blumen.

Gibt es zurzeit einen bestimmten Blumentrend?

Da sind wir bei zarten Blumen schon sehr richtig. Generell werden Blumen sehr viel natürlicher arrangiert und kombiniert: weg von der Strenge hin zur Natürlichkeit. Der Retrotrend ist ein bisschen vorbei, der Bohemiantrend ist auch bei Blumenarrangements angekommen. Generell kann man sagen, dass neben dem All-over-Pastell jetzt inzwischen auch Farbakzente gesetzt werden können. Es bleibt einfach unkompliziert.

 

Bild gestalten-und-vekaufen-Buch-ME-16.jpg
Die Blumenkünstlerinnen: Maria Steinmair und Eva Baumann

Wo lassen Sie sich inspirieren?

Wir gehen natürlich auch auf Messen und sehen uns bei anderen Events die Arbeiten von Kollegen an. Generell inspirieren ich und meine Kollegin uns aber hauptsächlich gegenseitig und finden immer wieder neue Materialien oder Kombinationsmöglichkeiten, die uns interessieren.

Gibt es einfache Tipps, wie man auch sein Zuhause mit Blumen noch schöner machen kann?

Ja, man sollte unkompliziert kombinieren. Am besten, man versorgt sich einmal in der Woche mit frischen Blumen, die gerade Saison haben und arrangiert sie in zentralen Punkten der Wohnung. Als Vasen kann man auch Alltagsgegenstände, etwa nette Flaschen, verwenden. Sehr schön ist auch, wenn man die Pflanzen gruppiert, das funktioniert auch sehr gut bei Grünpflanzen, bei denen unterschiedliche Grüntöne kombiniert werden. Blumen zu Hause sind wichtig, gerade jetzt im Frühling, weil sie das Heim auffrischen und eine positive Ausstrahlung auf einen Raum haben.

Gibt es auch Tricks, damit die Blumen möglichst lange halten?

Blumen sollten generell mit dem Messer abgeschnitten werden und nicht mit der Schere, frisches Wasser ist ebenso wichtig. Schnittblumen sollten möglichst nicht in der prallen Sonne stehen. Ich versuche zudem, immer saisonal blühende Blumen zu kaufen und heimische Produzenten zu unterstützen.

Gibt es bestimmte Blumen, auf die man derzeit verzichten sollte?

Ich finde, die Abwechslung machts. Generell kann ich von nichts abraten, alles, was gefällt, ist erlaubt.

Inspirationen aus dem Buch #ME Maria und Eva"
Bild gestalten-und-vekaufen-Buch-ME-5.jpg
 
Bild gestalten-und-vekaufen-Buch-ME-9.jpg
 
Bild gestalten-und-vekaufen-Buch-ME-13KLEIN.jpg
 
Bild gestalten-und-vekaufen-Buch-ME-10.jpg
 
Bild gestalten-und-vekaufen-Buch-ME-11.jpg
 
Bild gestalten-und-vekaufen-Buch-ME-18.jpg