Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 22.06.2022

Tipps für die Haarpflege im Sommer

Sommerzeit ist Urlaubszeit! Patricia Schmidt („Frisierstube Patricia“) verrät, wie die Haare trotz Sonne, Chlor und Meerwasser geschmeidig bleiben.

Bild shutterstock_1276328929.jpg
© Shutterstock

Der Sommer ist nun endgültig auch in Tirol angekommen – und wer die nächsten Wochen nicht am Meer verbringt, wird sicherlich den ein oder anderen Tag am See oder im Freibad genießen. Doch gerade Sonne, Salz- und Chlorwasser können die Haare brüchig und strohig machen.

Schädliche UV-Strahlung

Wussten Sie, dass UV-Strahlen nicht nur unsere Haut, sondern auch unsere Haare schädigen können? Sie zerstören unter anderem deren Farbpigmente – und das nicht nur bei coloriertem Haar. Auch die Naturfarbe leidet, was sich durch hellere und ausgestrocknete Spitzen bemerkbar macht. Daher lautet der wichtigste Tipp: Die Haare nach dem Schwimmen – ganz gleich, ob im Chlor- oder Salzwasser – immer gründlich mit klarem Wasser ausspülen.

 

Bild margot-pandone-qrXPk89erXA-unsplash.jpg
© Unsplash/Margot Pandone

Die richtige Pflege

Anschließend am besten die passende Sonnenpflege ins nasse oder trockene Haar sprühen (hier gibt es wunderbare Leave-in-Produkte für unterwegs). Zuhause verwöhnt man die Mähne am besten mit einem nährenden Feuchtigkeitsshampoo und einer Intensivkur. Außerdem ist es hilfreich, das Haar mit einem Tuch oder einem Hut vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen. Wir wünschen Ihnen einen wunderbaren Sommer!

Bild Schmidt_Patrizia_124.jpg
Patricia Schmidt ("Frisierstube Patricia", Innungsmeister-Stellvertreterin der Tiroler Innung der Friseure der WK Tirol) © DieFotografen