Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 30.05.2022

Genuss für alle Sinne

Offen, freigeistig, überraschend: Im THE SECRET Sölden ist ein unvergesslicher Urlaub garantiert!

Bild 2205_T_PR_The Secret57.jpg
Foto: THE SECRET Sölden/Matthias Dengler

Freiraum statt klassischer Hotelstrukturen, persönliche Betreuung statt Massenabfertigung: THE SECRET Sölden bricht mit seinem innovativen Konzept bewusst traditionelle Muster auf. Anfang März wurde das langgehütete Geheimnis gelüftet – wir durften die Gelegenheit nutzen und das brandneue Apartment Resort persönlich in Augenschein nehmen.

 


Refugium.
Dass es sich bei THE SECRET Sölden wortwörtlich um einen Geheimtipp handelt, wird bereits bei der Anfahrt deutlich: Das Haus liegt geradezu versteckt inmitten von urigen Bauernhöfen und weidenden Kühen, im Hintergrund plätschert die Ötztaler Ache gemächlich vor sich hin. Dennoch sind es nur ein paar Minuten Gehzeit, die das Haus vom quirligen Dorfgeschehen trennen. Von außen besticht das Gebäude durch eine außergewöhnliche Architektur aus kupferfarbenen Metallpaneelen – und spätestens beim Blick auf den opulent-goldene Eingang wird klar: Dahinter verbirgt sich etwas Besonderes.

An- und heimkommen.
Gleich nach dem Eintreten werden wir herzlich in Empfang genommen – langwierige Check-in-Prozesse gibt es keine, stattdessen nehmen wir erst einmal mit einem Prosecco und hausgemachten Macarons in der Lobby Platz. Dass man sich hier sofort wohlfühlt, liegt aber nicht nur an der freundlichen Begrüßung: Die gemütlichen Sitzecken und die offene Kaminlounge erinnern eher an ein Wohnzimmer, auf den kleinen Tischen liegen allerhand Spielbretter und Bücher bereit. Die liebevolle Gestaltung und der zugleich hohe ästhetische Anspruch werden in jedem Detail spürbar – von den kunstvoll bestickten Kissen bis hin zu den wohltuenden Duftkreationen, die den ganzen Raum durchströmen.

 

Happy Hour
Bild 2205_T_PR_The Secret5.JPG

Foto: Frederick Pfeifer

Bild 2205_T_PR_The Secret.JPG

Foto: Frederick Pfeifer

Bild 2205_T_PR_The Secret3.jpg

Foto: Frederick Pfeifer

Bild 2205_T_PR_The Secret4.jpg

Foto: Frederick Pfeifer

Raum zum Entspannen.
Nachdem wir unser Gläschen in Ruhe geleert haben, werden wir in unser „Signature Apartment“ geführt. Es erwartet uns ein großzügiger Raum, stylisch und doch heimelig – die Einrichtung ist hochwertig und modern, es gibt sogar eine vollausgestattete Küche inklusive Nespresso-Kaffeemaschine. Wer seinen Tag gerne unabhängig gestalten und die Mahlzeiten privat im Zimmer genießen möchte, kann eine Kühlschrankfüllung individuell dazu buchen. Zwischen 12 und 17 Uhr steht Hotelgästen außerdem eine Open Bar mit kostenfreien Getränken und Snacks wie Beef Tartar oder Sushi zur Verfügung – kulinarisch ist man hier also definitiv in guten Händen.

Gaumenfreuden.
Nachdem wir den Nachmittag im Wellnessbereich und mit einer Runde Schach in der Lobby genossen haben, sind wir gespannt auf die französisch-alpine Fusionsküche im hauseigenen Restaurant LA’LIV: Was tagsüber Teil des „Wohnzimmers“ ist, verwandelt sich abends in eine schicke Dining Area. Ein klassisch vorgegebenes Menü gibt es nicht, stattdessen können wir unsere Lieblingsgerichte selbst zusammenstellen. Bei all den ausgefallenen Kreationen – von Artischocke und Kürbis mit Cashewricotta über Ötztaler Lachsforelle mit Beurre blanc, Kohlrabi und Lauch bis hin zu „Coq au vin alpin“ mit Alpenkräutern, Risotto und Schmorgemüse – fällt uns die Entscheidung nicht leicht. Jedes Gericht wird von Küchenchef Kevin Szalai, der sich als jüngster Haubenkoch Österreichs einen Namen gemacht hat, raffiniert angerichtet und überrascht uns mit außergewöhnlichen Geschmackskombinationen stets aufs Neue.

Bild 2205_T_PR_The Secret6.jpg
Foto: THE SECRET Sölden/Matthias Dengler

Mehr Informationen finden Sie hier:
www.the-secret-soelden.com