Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 01.03.2020

Zubereitung des Tiroler Milchkalbs

Schmackhafte Qualität für die feine Küche.

Bild IMG-20220301-WA0006 Kopie.jpg
Foto: Das Lafairs

EINZIGARTIGES AROMA.
Lust auf ein besonderes Gustostück – gewachsen und veredelt in Tirol? Dann zählen Sie zu den Feinschmeckern, die das „Qualität Tirol“ Milchkalb genießen möchten! Das Fleisch vom Tiroler Milchkalb garantiert neben der durchgängigen Tiroler Herkunft mit kurzen Transportwegen und artgerechte Haltung, eine hervorragende Qualität. Das Geheimnis liegt in der Fütterung mit frischer Vollmilch, die dem Fleisch ein unverwechselbares Aroma verleiht. Das Kalbfleisch ist bekömmlich sowie reich an wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen. Erhältlich ist das „Qualität Tirol“ Milchkalb bei SPAR, EUROSPAR und INTERSPAR.

Bild IMG-20211214-WA0005 Kopie.jpg
Foto: Das Lafairs

Milchkalb Rezept

ZUBEREITUNG:
  • Gekonnt schneiden erhält den Geschmack
    Schneiden Sie das Fleisch immer quer zur Faser. Fettränder nicht wegschneiden, sondern in regelmäßigen Abständen einkerben.
  • Klopfen bzw. Plattieren
    Klopfen Sie die Schnitzel möglichst vorsichtig und gleichmäßig mit einem glatten Gegenstand. Auf keinen Fall einen profilierten Fleischklopfer verwenden, da dieser die Fasern zerstört und den Saftaustritt erlaubt. Das Fleisch wird bei der Zubereitung trocken.
    Legen Sie eine Folie auf das Fleisch, so wird das Fleisch geschont.
  • Richtig salzen und würzen
    Salzen und würzen Sie das Fleisch erst unmittelbar vor oder während der Zubereitung. Salz entzieht dem Fleisch Flüssigkeit und es wird trocken.
  • So bleibt Ihr Fleisch saftig
    Achten Sie darauf, dass das Fett heiß ist oder das Wasser bereits kocht, dadurch schließen die Fleischporen schneller und die Saftigkeit des Fleisches bleibt erhalten. Am besten Sie braten, kochen oder dünsten das Fleisch bei niedriger Hitze und dafür etwas länger. So haben Sie weniger Gewichtsverlust und das Fleisch bleibt saftiger.

Kalbsbraten

Bild Bildschirmfoto 2022-04-26 um 10.56.47.png
Foto: Agrarmarketing Tirol

Zutaten für 4-6 Personen:

  • 1,2 kg Nuss vom „Qualität Tirol“ Milchkalb
  • 2 „Bio vom Berg“ Zwiebeln
  • 2 „Bio vom Berg“ Knoblauchzehen
  • 1-2 „Qualität Tirol“ Karotten
  • ¼ „Bio vom Berg“ Sellerie-Knolle
  • 2 Zweige „Bio vom Berg“ Thymian
  • 150 ml Weißwein
  • 750 ml Gemüsesuppe
  • 2 EL „Qualität Tirol“ Butterschmalz
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin auf allen Seiten scharf anbraten. Fleisch aus dem Bräter nehmen und zur Seite stellen.
  3. Zwiebel, Knoblauch, Sellerie und Karotten in grobe Stücke schneiden, im Bratensatz anbraten und mit Wein ablöschen. Die Sauce etwas einreduzieren lassen und mit Suppe aufgießen.
  4. Die Thymianzweige dazugeben, das Fleisch wieder in den Bräter legen und zugedeckt in das bereits auf 160 °C Heißluft vorgeheizte Backrohr geben. Den Braten für ca. 1,5 Stunden im Rohr lassen (Kerntemperatur 75 bis 78°C).
  5. Bräter aus dem Backrohr nehmen, das Fleisch in Scheiben schneiden und zum Servieren vorbereiten.

 

Tipp:
Schupfnudeln sind eine ideale Beilage für einen saftigen Kalbsbraten. 

Mehr Rezepte finden Sie HIER.