Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 19.02.2021

Unser Tag: Das Hochzeits-Special der TIROLERIN

Perfekt vorbereitet auf den schönsten Tag im Leben

Bild 2102_T_Hochzeitsspecial6.jpg

Der schönste Tag im Leben. Damit er seinem Namen, den persönlichen Vorstellungen entsprechend, gerecht wird,  ist die Planung das A und O. Um bei den Hochzeitsvorbereitungen nichts zu vergessen und trotzdem die besondere Zeit der Vorfreude genießen zu können, empfiehlt es sich, sich genügend Zeit für die Planung zu nehmen. Abgesehen davon lautet die goldene Regel: Dieser Tag gehört ganz Ihnen. Schauen Sie auf sich und all das, was Ihnen für Ihr Liebesfest am Herzen liegt, und stellen Sie die Weichen für Ihre persönliche Traumhochzeit. Wir haben die wichtigsten Tipps und schönsten Inspirationen gesammelt, die Ihren großen Tag zur wundervollen Erinnerung für die Ewigkeit machen. Wir haben die wichtigsten Tipps und schönsten Inspirationen gesammelt, die Ihren großen Tag zur wundervollen Erinnerung für die Ewigkeit machen.

Mit diesen Tipps wird Ihr Hochzeitstraum wahr:
Bild 2102_T_Hochzeitsspecial2.jpg

Schlips und Schleier

9 bis 4 Monate vorher

Einer der magischsten Momente während der gesamten Hochzeitsvorbereitungen ist zweifelsohne der Besuch im Brautmodengeschäft. Bei den meisten Läden muss man für die Anprobe einen Termin vereinbaren. Planen Sie genügend Zeit dafür ein, damit Sie sich in Ruhe nach „dem Einen“ umschauen können, und bringen Sie Ihre Mama, Schwester oder beste Freundin zur Beratung mit. Bedenken Sie aber auch: Die einzige Vorgabe für Ihr perfektes Hochzeitsoutfit ist, dass Sie sich darin wohl und wunderschön fühlen. Egal ob Brautkleid oder Frack, so sollte die Kleidung für den Hochzeitstag grundsätzlich nicht zu weit hinten auf der To-do-Liste landen. Bis das richtige Stück gefunden ist, Änderungen vorgenommen wurden und alle Accessoires beisammen sind, kann es seine Zeit dauern. Und wer möchte schon in einem Outfit „zweiter Wahl“ vor dem Traualtar stehen?

Bild 2102_T_Hochzeitsspecial3.jpg

Klein, aber oho

9 bis 3 Monate vorher

Die Eheringe sind das Symbol der Liebesbande. Von der Trauung an werden sie zum täglichen Begleiter durch ein gemeinsames Leben. Berücksichtigen Sie diesen Aspekt bei der Wahl der Ringe und überlegen Sie sich, welches Material und welche Gestaltung zu Ihrem Alltag passen. Von klassischem Gold über Titan und Platin bis hin zu außergewöhnlichen Modellen aus Edelstahl oder sogar Holz: Die Möglichkeiten sind grenzenlos! Auch über die Gravur sollten Sie sich Gedanken machen, denn es muss nicht der Name oder das Datum sein. Mit Lasergravur lässt sich auch ein Spruch oder ein Liedtext, der eine besondere Bedeutung für Sie als Paar hat, oder auch der Fingerabdruck Ihrer besseren Hälfte auf dem Ring verewigen. Erkundigen Sie sich bei einem Goldschmied Ihrer Wahl und lassen Sie sich individuell zu Ihren Wunschringen beraten. Ein ganz besonders persönliches Liebessymbol sind selbstgeschmiedete Ringe. Manche Goldschmieden bieten dafür etwa Wochenendworkshops an, sodass Sie sich neben den selbstgestalteten Ringen noch dazu über ein gemeinsames Erlebnis freuen können.

Bild 2102_T_Hochzeitsspecial1.jpg

Schloss oder Strand?

12 bis 6 Monate vorher

Romantisch oder rustikal, exotisch oder ex-
travagant? Auf der Suche nach der geeigneten Location für Ihre Hochzeit dient Ihr persönlicher Stil als wichtiger Wegweiser. Träumen Sie von einer echten Märchenhochzeit, dann sind sie vielleicht auf einem Schloss, einer Burg oder einem Landgut an der richtigen Adresse. Mögen Sie es lieber stylisch, können Sie sich nach einem Designhotel oder einer Industriehalle als Hochzeitslocation umsehen. Neben der richtigen Atmosphäre gibt es aber noch weitere Punkte, die Ihnen die Entscheidung für einen geeigneten Ort auf der schier unendlich langen Liste potenzieller Locations erleichtern. Eine entscheidende Rolle spielt dabei die Zahl der geladenen Gäste. Überschlagen Sie voraus, wie groß die Hochzeitsgesellschaft sein wird, und vergessen Sie nicht, genügend Tanzfläche miteinzurechnen. Daneben spielt auch das Hochzeitsbudget eine Rolle bei der Wahl der Location. Hier kann es hilfreich sein, sich vorab ein persönliches Limit zu setzen und so die Möglichkeiten einzuschränken. Haben Sie eine engere Auswahl getroffen, können Sie sich individuell bei den Locations über die Gegebenheiten informieren und für Ihren Wunschtermin anfragen. Viele Anbieterinnen und Anbieter planen weit im Voraus, weshalb die Auswahl einer passenden Location idealerweise eines der ersten To-dos bei den Hochzeitsvorbereitungen sein sollte. Zudem lohnt es sich, mehrere Orte in die engere Auswahl zu nehmen, damit Sie eine gute Alternative haben, falls Ihr Wunschtermin bei der Nummer eins unter Ihren Favoriten schon besetzt sein sollte.

Bild 2102_T_Hochzeitsspecial8.jpg (1)

Durch die Blume

9 bis 3 Monate vorher

Traditionell sucht der Bräutigam den Brautstrauß aus und überreicht ihn seiner Liebsten vor der Trauung. Egal, wie Sie es mit Traditionen halten, der Brautstrauß bildet ein schönes Accessoire, mit dem Sie den Stil Ihres Liebesfestes noch einmal unterstreichen können. Dabei sollte vor allem darauf geachtet werden, dass er mit der Kleidung der Brautleute und anderen dekorativen Elementen harmoniert. Wenn Sie Wert auf besondere Details legen, berücksichtigen Sie bei der Wahl der Blumen auch ihre symbolische Bedeutung. Fresien beispielsweise stehen für Treue, Lilien für Schönheit und Kornblumen für Romantik. Oder aber sie orientieren sich bei der Wahl an den saisonalen Schönheiten der Natur. So können Sie auch die Kosten für den Strauß und florale Deko niedrig halten. Am besten Sie vereinbaren bis zu drei Monate vor der Hochzeit einen Termin mit der Floristin oder dem Floristen Ihrer Wahl und lassen sich inspirieren und beraten. 

Bild 2102_T_Hochzeitsspecial13.jpg

Shootingtime

6 bis 4 Monate vorher

 

Damit der schönste Tag im Leben auch wirklich unvergesslich wird, wollen die vielen Emotionen und  wunderbaren Augenblicke auch in Bildern festgehalten werden. Hier empfiehlt es sich, auf Nummer sicher zu gehen und einen professionellen Fotografen oder Fotografin zu engagieren. Ein guter Fotograf, eine gute Fotografin schafft es, nicht nur Situationen einzufangen, sondern auch den besonderen Zauber des Tages so, dass er auf jedem Foto spürbar wird. Um zu entscheiden, wer Ihre Liebesgeschichte auf Fotos festhalten soll, lohnt ein Blick in die Portfolios. Notieren Sie am besten, was Ihnen gefällt, so können Sie gut vergleichen und beschreiben, wie Sie sich Ihre eigenen Hochzeitsfotos vorstellen. Sobald Sie einen Fotografen gefunden haben, bei dem Preis und Leistung stimmen, treffen Sie sich vorab persönlich –immerhin begleitet Sie diese Person an Ihrem großen Tag beinahe rund um die Uhr. Gerade gute Hochzeitsfotografinnen und -fotografen sind meist mehrere Monate im Voraus ausgebucht. Daher sollten Sie auch hier frühzeitig, heißt etwa ein halbes Jahr vor der Hochzeit, mit der Planung beginnen.

Bild 2102_T_Hochzeitsspecial7.jpg

Einsteigen bitte

6 bis 4 Monate vorher

Von der Trauung zum Sektempfang, zur Feierlocation und am Abend ins Hotel: Gerade, wenn die Trauung nicht am selben Ort stattfindet wie die anschließende Feier oder Standesamt und Kirche nicht zur direkten Nachbarschaft zählen, kommt man um die ein oder andere Fahrt am Hochzeitstag nicht herum. Aber auch fehlende Parkplätze an der Hochzeitslocation oder die abendliche Fahrt ins Hotel können die Feierlaune trüben. Um sicherzustellen, dass in diesen Fällen alles perfekt läuft und sowohl das Brautpaar als auch die Gäste pünktlich und entspannt von A nach B kommen, kann es sinnvoll sein, einen Shuttleservice zu organisieren. Je nachdem, wie groß die Hochzeitsgesellschaft ist bzw. wie viele Gäste den Shuttle nutzen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, vom Hochzeitsbus bis hin zum Hochzeitstaxi. 

Bild 2102_T_Hochzeitsspecial4.jpg

Rundumpaket

12 bis 2 Monate vorher

Den schönsten Tag im Leben selbst zu planen und zu organisieren, ist eine wunderbare Erfahrung und kann das Warten auf den großen Tag verkürzen. Nichtsdestotrotz gibt es dabei einige Dinge zu bedenken und vieles vorzubereiten. Wer kein Risiko eingehen möchte, wem es an Zeit und Energie für die Vorbereitungen mangelt oder wer sehr spezielle Vorstellungen verwirklichen möchte, sollte sich daher eine Expertin oder einen Experten an die Seite holen. Professionelle Wedding Planner beschäftigen sich Tag ein Tag aus mit der Planung von perfekten Hochzeiten. Sie sind wahre Organisationstalente und stehen mit Rat und Tat zur Seite, um Ihre Traumhochzeit wahrwerden zu lassen. Dabei lässt sich sowohl ein bis ins Detail individuell geplantes Gesamtpaket buchen oder Sie setzen lediglich in Teilbereichen, bei denen Sie selbst an Ihre Grenzen stoßen, auf professionelle Unterstützung. So oder so sollte das Ziel ein rundum gelungener Hochzeitstag sein – ganz nach Ihren persönlichen Vorstellungen.