Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 19.01.2023

Ungewöhnliche Hundhobbies

Da wird der Hund in der Pfanne verrückt, was Mensch so alles mit ihm macht.

Bild 20230119 Anja von pixabay golden-retriever-g64ba88959_1920.jpg
Bild von Anja auf Pixabay

Da wird der Hund in der Pfanne verrückt, was Mensch so alles mit ihm macht. Die Rede ist dabei von besonderen Freizeitgestaltungen, bei denen man nicht unbedingt zuerst an einen Hund denkt, wie zum Beispiel Sportarten oder Entertainmentprogramme. In der Welt finden sich unzählige solcher Aktivitäten. Der beste Freund des Menschen geht seinen Weg nun einmal gerne mit Frauchen oder Herrchen. Daher gibt es so einige „Wunderhunde“, die dann plötzlich bei ganz gewöhnlichen Sportarten oder Events auftauchen. Egal, ob großer oder kleiner Hund, vielleicht findet sich auch für Ihre Fellnase ein neues außergewöhnliches Hobby.

Ein ganz besonderer Fell-Filmabend

Bild 20230119 yousafbhutta auf pixabay popcorn-g2834d95ba_1920.jpg
Bild von yousafbhutta auf Pixabay

Natürlich kuschelt man sich gerne mit seinem Vierbeiner auf die Couch, während ein super spannender Film über den Fernseher flimmert. Aber wussten Sie auch, dass Sie mit dem richtigen Programm Ihren Hund entspannen können? Wie Experten nun in einer Untersuchung herausgefunden haben, können besonders romantische und komödiantische Formate wie „Friends“ oder „Bridgerton“ den Stresspegel Ihres Hundes senken. Ähnlich funktioniert dies auch mit Musikprogrammen wie Schlagerfeste oder Jazzkonzerte. Das klingt ganz nach einem Hobby, dass Sie mit Ihrem kleinen Liebling teilen können. Wieso nicht einfach einmal einen Film- oder Bingeabend für Sie, Ihre Freundinnen und deren Hunde organisieren?

Ungewöhnliche Hundesportarten

Dass Hunde es lieben, spazieren zu gehen und sich dabei gerne im Park oder Wald austoben, ist ja der Normalfall. Doch es gibt einige Hundebesitzer, die ihren lieben Vierbeiner auch gerne zu ihren eigenen Hobbys mitnehmen und sie animieren, selbst daran teilzunehmen. Tanzende, tauchende oder surfende Hunde sieht man wirklich nicht alle Tage. In den letzten Jahren hat besonders „doggi-golf“an Popularität dazugewonnen. Dabei geht es darum, dass der Hund mit seiner Nase einen Ball entlang einer Art Minigolfbahn bewegt. Das Ziel ist es, den Ball entsprechend am Ende der Bahn einzulochen. Das Tier agiert dabei völlig selbstständig. Der Halter darf seinen Schützling bei der Aktivität nur mit Worten und Signalen lenken und unterstützen.

Mit Magie vor die Hunde gehen

Nicht nur der Mensch ist von Magie begeistert. Auch unsere Fellnasen lassen sich von magischen Handlungen faszinieren. Dies fand der finnische Zauberer Jose Ahonen heraus und veranstaltet nun jede Menge Zaubershows mit und für Hunde. Sein YouTube-Kanal richtet sich besonders an seine vierbeinigen Zuschauer, wo er Würstchen vor deren Nase fliegen und Leckerchen verschwinden lässt.

Tatort mal anders

Escape-Rooms und Krimidinners sind schon lange bei Zweibeinern beliebt. Doch leider werden diese Events in der Regel ohne Hunde angeboten. Was es jetzt gibt, da wäre nicht einmal der Hund drauf gekommen! Mit der Krimitour mit Hund haben Sie die Möglichkeit mit Ihrem Hund einen Kriminalfall zu lösen. Sie und Ihr Liebling schlüpfen in die Rollen von Ermittlern und gehen zusammen auf Spurensuche. Es müssen Rätsel geknackt, Zeugen befragt und Hinweise gefunden werden. Ihr Hund kommt dabei mit seiner Schnüffelnase sowohl körperlich als auch intellektuell voll auf seine Kosten.

Spaziergänge und Apportieren sind zwar durchaus super Aktivitäten für den Hund. Doch gibt es auch viele spannende und ungewöhnliche Möglichkeiten, die Freizeit für Ihren Liebling zu gestalten. Probieren Sie sich und Ihren Hund doch einfach mal aus. Vielleicht ist ein neues gemeinsames Hobby gleich um die nächste Ecke.