Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 13.09.2021

Kredite zur freien Verwendung

Vorteile der Zweckbindung gegenüber Krediten zur freien Verwendung

Bild gabrielle-henderson-HJckKnwCXxQ-unsplash.jpg
Foto: Unsplash.com, © Gabrielle Henderson, CC0 1.0

Es gibt viele Wünsche, die sich nur mit der Hilfe von kurz- oder langfristigen Krediten realisieren lassen, doch die Auswahl an möglichen Krediten ist groß. Vor allem steht zu Beginn die Frage, ob sich ein Kredit mit Zweckbindung besser eignet als ein Kredit zur freien Verwendung. Worum handelt es sich dabei und wo liegen die Vorteile des Kredits mit Zweckbindung?

Was bedeuten Kredite zur freien Verwendung?

Dabei können Kreditnehmer eine beliebige Summe aufnehmen, ohne dem Kreditgeber (in den meisten Fällen der Bank) zu sagen, wofür er sein soll. Das spielt bei diesem Konsumentenkredit auch keine Rolle. Er kann zur Beschaffung von neuen Möbeln genauso eingesetzt werden wie für den langersehnten Traumurlaub oder eine neue Waschmaschine.

Wer kann einen solchen Kredit beantragen?

Solche Kredite können bis zu 50.000 Euro Kredithöhe ohne Sicherheiten aufgenommen werden, wenn einige wichtige Voraussetzungen vorliegen. Diese können sich je nach Kreditgeber unterscheiden, denn es kommen dafür sowohl die Hausbank als auch eine andere Bank, die von einem Kreditvermittler wie Smava vermittelt wurde, infrage.

Der Kreditnehmer muss sowohl sein Bankkonto als auch seinen Wohnsitz in Österreich haben, volljährig sein und einer geregelten Arbeit nachgehen. Außerdem ist eine gute Bonität wichtig, die in der Regel vom Kreditgeber genau geprüft wird. Manchmal sind auch der Beruf, Familienstand oder zu leistende Unterhaltszahlungen ein Kriterium, die einen Einfluss auf Kredithöhe und Konditionen haben.

Nachteil des Kredits zur freien Verwendung

Auch wenn sich der Kredit zur freien Verwendung verlockend einfach anhört, hat er doch einen großen Nachteil: wenn die Banken nicht wissen, wofür das Geld eingesetzt wird, ist es für sie schwierig, das Risiko einzuschätzen. Werden sie das Geld jemals zurückbekommen? Um dieses Risiko besser abfedern zu können, erhöhen die Banken den Zinssatz meist empfindlich auf bis zur doppelten Höhe des üblichen Zinssatzes. Und genau hier liegt der große Vorteil des zweckgebundenen Kredits!

Was bedeuten zweckgebundene Kredite?

Hier werden die Kredite für einen ganz bestimmten Zweck aufgenommen, besonders häufig, um eine Immobilie oder ein Auto zu kaufen. Aber auch für notwendige Renovierungen oder Sanierungen und Modernisierungsmaßnahmen können die Hauseigentümer einen zweckgebundenen Kredit aufnehmen und zudem von Förderprogrammen des Staates profitieren.

Dieser Verwendungszweck wird von der Bank erfragt und in den Darlehensvertrag mit aufgenommen. Gleichzeitig muss der Kreditnehmer den Verwendungszweck auch genau belegen, beispielsweise durch Angebote, Rechnungen, Vorverträge oder was auch immer im Rahmen der beabsichtigten Verwendung möglich ist.

Häufiges Beispiel: Sicherheit beim Autokredit

Auch beim Kauf eines Neuwagens kann die Bank das Fahrzeug als Sicherheit nehmen. Zunächst wird sie sich über Einkommensnachweise absichern, um über eine Lohnpfändung an die Rückzahlung der Raten zu gelangen. Zusätzlich wird jedoch der Fahrzeugbrief oder die Zulassungsbescheinigung II zur Hinterlegung gefordert. Manchmal verlangen die Banken alternativ auch nur eine Kopie des Kaufvertrags.

Im Rahmen einer Sicherungsübereignung geht dann das Fahrzeugeigentum auf die Bank über, was nach außen hin niemand mitbekommt, da der Kreditnehmer das Auto selbstverständlich ganz normal nutzen kann. Sollte jedoch die Rückzahlung des Kredits nicht mehr möglich sein, kann die Bank das Fahrzeug verkaufen und den Erlös zur Darlehenstilgung verwenden. Läuft alles glatt, geht der Fahrzeugbrief nach der korrekten Rückzahlung des Kredits an den Darlehensnehmer zurück.

Der Vorteil für die Kreditgeber

Für die Banken ist ein solcher Kredit ein großer Vorteil, denn beim Kauf eines Fahrzeugs oder einer Immobilie können sie bis zur Rückzahlung des Kredits diese Objekte als Sicherheiten nehmen. Bei Immobilien wird hier beispielsweise eine Grundschuld für die Bank eingetragen, beim Auto, Motorrad, LKW oder Traktor kann sie sich über eine Sicherungsübereignung absichern. Aber ist der Kredit auch für den Kreditnehmer so vorteilhaft?

Nicht zu unterschätzende Vorteile für den Kreditnehmer

Es ist zugegebenermaßen für viele Kreditnehmer eher unangenehm, alle Details preiszugeben, dabei können sie tatsächlich von einem zweckgebundenen Kredit enorm profitieren. Da die Banken sich hier im Gegensatz zu einem frei verwendbaren Kredit viel besser gegen einen Zahlungsausfall absichern können, gewähren sie auch viel bessere Konditionen! Für den Kunden bedeutet das, dass er von einem viel besseren Zinssatz ausgehen darf als bei den Krediten ohne Zweckbindung.

Kredite vergleichen

Es ist nicht automatisch so, dass alle Darlehen mit Zweckbindung automatisch immer besonders günstig sind. Das hängt auch sehr stark vom Anbieter und den individuellen Voraussetzungen ab, die der Kreditnehmer mitbringt.

Daher empfiehlt es sich, verschiedene Banken oder Kreditvermittler genau zu prüfen, um das beste Angebot zu finden. Gerade bei Smava lassen sich von vornherein gezielt Anbieter auswählen, die die eigenen Präferenzen wiederspiegeln und aus denen kann sich der Kunde am Ende das Angebot auswählen, das ihm am besten gefällt.

Bild eduardo-soares-7I5A7630GpY-unsplash.jpg
Foto: Pixabay.com, © Eduardo Soares, CC0 1.0

Achtung - Der Gang zur Hausbank ist nicht immer die beste Lösung

Leider ist es nicht immer so, dass die eigene Hausbank die besten Kredite anbietet. Durch die Suche über einen Online-Kreditvermittler eröffnen sich in dem Fall neue Perspektiven, da hier auch Banken in den Angeboten aufgeführt sind, die der potenzielle Kreditnehmer noch gar nicht kannte und daher auch nicht einzeln im Internet hätte suchen können. Der Vergleich über eine renommierte Online-Plattform lohnt sich also in jedem Fall!