Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 16.01.2017

Wer sich oft wiegt, nimmt mehr ab

Mit der Waage soll man besser abnehmen können, so eine neue Studie.

Wer sich oft wiegt, nimmt mehr ab (© Cover Media)
Wer sich oft wiegt, nimmt mehr ab (© Cover Media)

Wie eine aktuelle Studie, die von Withings in Auftrag gegeben wurde, weiß, ist das häufige auf die Waage steigen gut für die Figur. Die Extrakilos der Feiertage wird man so besser los. Wer also Angst vor der Waage hat, sollte diese überwinden!

"Wer sich häufiger wiegt, hält erfolgreicher sein Gewicht oder nimmt schneller ab", besagt die Studie. Doch nur eine neue Waage zu kaufen und darauf zu hoffen, abzunehmen, reicht natürlich nicht. Dafür bedarf es noch immer Sport und einer gesunden Ernährungsweise.

"Diejenigen, die mindestens 8.000 Schritte am Tag gehen, was ungefähr 45 Minuten Bewegung entspricht, können die Erfolgsquote auf 80 Prozent hochschrauben."

Aber: Durch das ständige Wiegen habe man sein Gewicht besser im Blick und kann früher gegensteuern.

Jeden Tag den grausamen Gang zur Waage empfiehlt das Magazin 'Freundin' aber nicht, denn "tägliches Wiegen ist überflüssig. Wiegen Sie sich lieber einmal die Woche (am besten immer an einem festen Tag." Denn wenn man nur noch die Zahl, die auf der Waage steht, im Kopf hat, ist das nicht mehr gesund und es kann sogar zu Depressionen führen.

Wer sich nun doch noch wiegen will, dem soll gesagt sein: Wiegen muss geübt sein. Denn dabei kann man so einiges falsch machen. Steht die Waage auf einen ungeeigneten Untergrund, kann das Gewicht variieren. Fest und gerade sollte der Boden sein. Des Weiteren sollte man sich immer zur selben Zeit kontrollieren, denn am Abend wiegen wir alle meistens mehr als morgens. Und nach dem Workout ist die Waage sowieso tabu. Zwar haben wir dank Wasserverlust weniger Kilos, doch verfälscht das eben auch das Ergebnis.

© covermg.com

Weitere Artikel zum Thema Lifestyle