Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 12.01.2017

Progesteron könnte Fehlgeburten vorbeugen

Das Hormon Progesteron könnte Fehlgeburten vorbeugen, behaupten amerikanische Forscher.

Progesteron könnte Fehlgeburten vorbeugen (© Cover Media)
Progesteron könnte Fehlgeburten vorbeugen (© Cover Media)

Eine neue Studie will herausgefunden haben, dass Frauen, die in der Vergangenheit eine Fehlgeburt erlitten haben, vor der Empfängnis eine natürliche Hormonbehandlung durchlaufen sollten, um so mit höherer Wahrscheinlichkeit ein gesundes Kind zur Welt zu bringen.

In den USA haben Forscher der Yale School of Medicine und der University of Illinois insgesamt 116 Frauen untersucht, die bereits eine oder mehrere Fehlgeburten erlitten hatten. Dort sind jährlich circa 30.000 Frauen von Fehlgeburten betroffen. Durchschnittlich verlieren 25 Prozent aller Frauen ihr Kind im ersten Trimester; manchen passiert dies allerdings leider bei mehreren Schwangerschaften.

Diese Frauen wurden von den Wissenschaftlern im Rahmen einer neuen Studie beobachtet. Die Forscher analysierten die Wirkung von Progesteron - einem mikronisierten, pflanzlichen Produkt - an insgesamt 116 Teilnehmerinnen, die bereits zwei oder mehr Fehlgeburten erlitten hatten. Den Frauen wurde zwei Tage nach dem Eisprung Progesteron verschrieben. Die Forscher vermuten, dass die Gebärmutterschleimhaut der Teilnehmerinnen so mehr Sekrete produziert, die die Geschlechtsorgane auf eine mögliche Schwangerschaft vorbereiten.

"Die Gebärmutterschleimhaut nährt das Baby bis zur achten Schwangerschaftswoche; danach übernimmt das Blut der Mutter diese Aufgabe", erklärte der Co-Autor der Studie, Dr. Harvey J. Kliman. "Wir vermuten, dass die vorhergegangenen Fehlgeburten mit dem Verhungern der Embryos zusammenhingen. Daher könnten wir durch die Zugabe von Progesteron den Embryos mehr Nährstoffe zur Verfügung stellen, und so eventuell Fehlgeburten verhindern."

Die Hauptautorin, Dr. Mary Stephenson, erklärte, dass die Ergebnisse der Studie Paaren dabei helfen könnten, Fehlgeburten zu vermeiden. "Wir sind sehr erfreut darüber, dass unsere Ergebnisse die gesundheitliche Wirkung von Progesteron bestätigen. Es ist eine kostengünstige, sichere Methode, um Frauen, die bereits mehrere Fehlgeburten erlitten haben, zu helfen. Nun müssen wir die Wirkung von Progesteron als Behandlung für vermehrte Fehlgeburten näher erforschen", erklärte sie.

Die Ergebnisse wurden im Journal 'Fertility & Sterility' veröffentlicht.

© covermg.com

Weitere Artikel zum Thema Lifestyle