Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 04.01.2017

Blutdruck: So wird er gesenkt

Ein Drittel aller Deutschen leidet unter Bluthochdruck, aber die gute Nachricht ist, dass man ihn auch ohne Medikamente wieder niedriger bekommen kann.

Blutdruck: So wird er gesenkt (© REX/Shutterstock)
Blutdruck: So wird er gesenkt (© REX/Shutterstock)

Bei rund 20 Millionen Deutschen sind die Werte beim Messgerät höher als 140 zu 90, wenn es um den Blutdruck geht. Solche Werte bedeuten nichts Gutes, denn als Konsequenz droht Arterienverkalkung und dies wiederum kann zu Herzinfarkt oder Schlafanfall führen. Es gibt Medikamente, die den Blutdruck senken, aber auch ganz einfache Mittel, um die Werte wieder in den gesunden Bereich zu führen.

Mehr Bewegung

Couch Potatoes müssen sich nur eine halbe Stunde am Tag richtig bewegen und es hat einen guten Effekt. Schlechte Nachrichten für Sportler: Bei ihnen führt mehr Bewegung nicht zu einem Sinken des Wertes, sie müssen auf andere Möglichkeiten setzen.

Alkohol meiden

Gerade nach den feuchtfröhlichen Silvesterpartys schwört man sich Alkoholabstinenz und das wäre gut, denn auch dies führt zu einem niedrigeren Blutdruck. Wenn man auf Alkohol nicht verzichten möchte, raten Ärzte, lieber regelmäßig weniger zu trinken - zum Beispiel ein Glas Wein - als immer mal wieder sehr viel zu trinken, denn das ist viel ungesünder für den Körper.

Weniger Stress

Das ist das Wichtigste: Man muss sich entspannen. Yoga, Mediation oder Autogenes Training können dabei helfen und ein Wohlgefühl schaffen, das gesundheitsfördernd ist. Oder man liest ein Buch, trinkt wohltuende Beruhigungstees - alle Dinge, die dazu führen, dass man runterkommt sind gut.

Überflüssige Pfunde runter

Eigentlich eine klare Angelegenheit: Übergewicht führt zu gesundheitlichen Problemen und ein erhöhter Bluthochdruck ist eines davon. Fünf Kilo weniger senken den Blutdruck schon um 10 mmHG - das ist doch mal ein Ansporn.

Weg mit dem Glimmstängel

Das Rauchen einer Zigarette lässt den Blutdruck für eine Viertelstunde steigen. Gerade am Jahresanfang sind die Vorsätze, endlich mit dem Rauchen aufzuhören, am stärksten und man sollte sie auch einhalten, denn es bringt enorme gesundheitliche Vorzüge, wenn man es geschafft hat - ein niedriger Blutdruck ist einer davon.

Blutdruck richtig messen

Was aber viele nicht wissen: Sie messen ihren Blutdruck falsch. "Wichtig ist, dass Sie vor dem Messen keinen Kaffee, Tee oder Alkohol trinken und auch nicht rauchen", gab die Apothekerin Dr. Sabine Gohlke aus Hoppegarten im Magazin 'Diabetes Ratgeber' zu bedenken. Auch sollte man während des Messens nicht sprechen, denn das verfälsche die Werte. Verfügt man über ein eigenes Gerät, sollte man am besten immer zur gleichen Zeit messen. Die Apothekerin rät dazu, dass man sich fünf Minuten Zeit nimmt, um sich zu entspannen und dann erst den Blutdruck misst. Hat man die erhöhten Werte, kann man zur Tat schreiten und etwas dagegen unternehmen.

© covermg.com

Weitere Artikel zum Thema Lifestyle