Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 05.07.2019

Alles andere als Katzenjammer

Wildkatzen-Nachwuchs im Innsbrucker Alpenzoo

Bild Wildkatze-Jungtier_Juli2019.jpg
Foto: Alpenzoo

Pünktlich zum Ferienbeginn, zeigen sich im Alpenzoo die kleinen Wildkatzen endlich den Besuchern. Vor 6 Wochen sind sie blind und taub zur Welt gekommen und waren zunächst im Innenbereich gut versteckt. Mittlerweile machen sie schon kleinere Ausflüge auf die Außenanlage, immer unter Aufsicht der Mutter.

Zoodirektor Dr. André Stadler berichtet stolz: „Erst im März ist unser Kater Sammy aus dem Schweizer Wildpark Langenberg zu uns gekommen. Umso mehr freuen wir uns, dass es heuer schon mit dem Nachwuchs funktioniert hat.“

Wildkatzen sind nicht die direkten Vorfahren unserer Hauskatzen. Diese stammen von einer nahen Verwandten, der ägyptischen Falbkatze ab. Mischlinge sind jedoch möglich und kommen in freier Wildbahn immer wieder vereinzelt vor. Die Hybriden von Wild- und Hauskatze, Blendlinge genannt, pflanzen sich jedoch untereinander nicht ausreichend fort, sodass sie mit der Zeit verschwinden. Eine Veränderung der Wildbevölkerung ist also nicht zu befürchten.
In Mitteleuropa hat man die Wildkatze bis weit in das 20. Jh. verfolgt. Erst seit 30 Jahren scheint sich der Bestand infolge besserer Schutzmaßnahmen zu erholen.

Bild Wildkatzen-JungtierJuli2019_bearb..jpg
Foto: Alpenzoo