Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 07.06.2019

Mit voller Power

Geballte Muskelkraft war bei den Trainingseinheiten Jumping Fitness und Deep Work gefragt und beim Ernährungs-Workshop gab es mit gesunden Enegy-Balls-Rezepten den nötigen Energieschub von innen heraus.

Bild _DSC6662.jpg
Auf den Mini-Trampolinen beim Jumping-Fitness-Training hatten wir viel Spaß. (Foto: Martin Vandory)

Yes! Mit diesem Motivationsruf starteten wir in die Jumping-Fitness-Stunde mit Trainer Marco Probst (wir-bewegen-tirol.at). Der Gründer der „Wir bewegen Tirol“-Idee übernahm selbst die einstündige Trainingseinheit und brachte die Teilnehmerinnen des TIROLERIN-Teams nach den ersten Sprüngen auf den speziell für das Power-Workout entwickelten Trampolinen sogleich ins Schwitzen. Trampolinspringen – was im ersten Moment einfach klingen mag, ist ein dynamisches Fitnesstraining, bei dem über 400 Muskeln zum Einsatz kommen, alle Körperpartien gestärkt werden und die Ausdauer verbessert wird. Gleichzeitig schont das Sprungtraining die Gelenke und beugt Rückenproblemen vor. Das High-Intensity-Training kombiniert verschiedene Sprünge mit traditionellen Aerobic-Schritten. Die Sprünge und Techniken sind schnell erlernbar, sodass wir als Jumping-Fitness-Neulinge kein Problem hatten, mit Trainer Marco Sprung zu halten. Die mitreißende Musik und die Motivation von Marco ließen uns das schweißtreibende Ganzkörperprogramm durchstehen. Am Ende des Trainings war kein T-Shirt mehr trocken, unsere Muskeln sowie unser Glücks- und Gruppengefühl waren dafür gestärkt.

 

Bild _DSC8738.jpg
Die Yoga-Position „herabschauender Hund“ war die Ruhestellung in der schweißtreibenden Deep-Work-Stunde. (Foto: Birgit Pichler)

Yin und Yang. Für unsere geplante Deep-Work-Stunde im Freien war uns der Wettergott leider wieder einmal weniger gut gesinnt, weshalb kurzfristig eine Indoor-Location organisiert werden musste. Das Café Kater Noster, das im Herzen von Innsbruck tagsüber Kaffee und Snacks serviert und sich abends Bargesprächen widmet, verfügt über einen geräumigen Veranstaltungsbereich im Kellergeschoß, wo das Kater-Team verschiedenste Events wie beispielsweise einen Yoga-Brunch abhält – eine perfekte Ausweich-Location, wo wir unsere Gymnastikmatten ausbreiten konnten. Trainerin Monika Gander (in-motion-worldwide.at) führte uns in der einstündigen Trainingseinheit durch die sieben Phasen des Workouts, das auf den Prinzipien von Yin und Yang beruht und zwischen Cardio- und Entspannungsübungen wechselt. Das Power-Programm beginnt mit einer ruhigen Phase zum Aufwärmen, gefolgt von schnellen High-Intensity-Übungen, die den Stoffwechsel ankurbeln, die Fettverbrennung auf Hochtouren bringen und die Tiefenmuskulatur trainieren. Atem- und Entspannungsübungen lassen uns zwischen den Power-Sequenzen immer wieder durchatmen. Am Ende der intensiven Trainingsstunde sind wir zwar körperlich ausgepowert, aber trotzdem voller positiver Energie. 

Bild _MG_9018.JPG
Von Konditormeisterin Cornelia erhielten wir die Rezepte zu den gesunden Snacks. (Foto: Victoria Dutter)

Gesund snacken. Nicht nur konsequente Trainingseinheiten, sondern auch die Ernährung ist beim Sport generell und bei einer Wettkampfvorbereitung von großer Bedeutung. Nach einem Workout, zwischendurch oder immer, wenn ein Energieschub gebraucht wird, sind Energy Balls der ideale Snack. Die kleinen Rohkost-Kugeln, die momentan in aller Munde sind, sind vollgepackt mit gesunden und leckeren Zutaten sowie vielen Mineralstoffen und Vitaminen, sodass man trotz strengen Sportplans ohne schlechtes Gewissen naschen kann. Konditormeisterin Cornelia Zimmermann-Längle von ConFesti zeigte uns beim Back-Workshop, wie wir mit Haferflocken, Nüssen und getrockneten Früchten schmackhafte Energiekugeln und Müsliriegel für einen gesunden Snack zubereiten können. In Conny’s Backstüberl wurde eifrig geschnippelt, geraspelt, zerkleinert, gerollt und geformt. Das Ergebnis unserer Back-Stunde: Energiekugeln mit Pistazienkernen und Leinsamen sowie Müsliriegel mit Cranberrys und Mandeln, die wir auch sogleich vernaschten!


Bild _MG_9063.JPG
Das Ergebnis unserer Backstunde: leckere Energy-Balls (Foto: Victoria Dutter)

Energiekugeln

30 Stück

Zutaten:

  • 225 g Datteln, klein schneiden
  • 170 g Honig
  • 2 EL Leinsamen oder Sesamsamen
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt
  • 110 g Haferflocken
  • 100 g Pistazienkerne
  • 120 g Canberras, klein geschnitten

Zubereitung:
Alle Zutaten mit einem Mixer gut vermischen. Aus dem Teig Kugeln formen, kaltstellen und genießen.

Bild _MG_9119.JPG
Selbstgemacht schmeckt es doch am besten! (Foto: Victoria Dutter)

Müsliriegel

1 Blech
Backrohr auf 180°C vorheizen
Backzeit: 20 bis 25 Minuten

Zutaten:

  • 1 Apfel
  • 50 g Mandeln
  • 25 g Pistazien
  • 150 g Cranberrys
  • 80 g Haferflocken
  • 50 g Dinkelmehl
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Honig
  • Backpapier für das Blech

Zubereitung:
Den Apfel grob raspeln und mit den Nüssen, Cranberrys und Haferflocken in einem Mixer zerkleinern. Mit den restlichen Zutaten mischen und zu einem streichfähigen Teig verkneten. Wenn nötig, etwas Wasser zugeben. Die Masse auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen (circa 20 x 20 Zentimeter). Bei 180°C 20 bis 25 Minuten backen. Noch warm schneiden.


Ausgestattet

Von Salomon erhielten die Teilnehmerinnen ein Bekleidungs-Package mit Shirt, Short und Schuhen.

Bild _DSC8676.jpg
(Foto: Birgit Pichler)