Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 03.12.2018

Asia meets Tirol

Im neuen Restaurant "Sra Bua" trifft Wohlfühl-Luxus auf Gaumen-Genuss.

Alles neu. Das 5-Sterne-Superior Kempinski Hotel „Das Tirol“ in Jochberg in den Kitzbüheler Alpen wird seit Sommer 2018 von Gerhard Bosse in eine neue Ära geführt. Aber auch in Sachen Kulinarik gibt es ab sofort etwas ganz Besonderes für alle Gäste.

Bild General Manager Gerhard Bosse, Restauran-Leiterin Sandra Span, Küchenchefin Veronika Späth, Starkoch Frank Heppner.jpg
General Manager Gerhard Bosse, Restauran-Leiterin Sandra Span, Küchenchefin Veronika Späth, Starkoch Frank Heppner (©Alexander Gliederer)

Gaumenschmeichler. Das neues Genuss-Highlight des Hauses ist das euro-asiatische Fine-Dining-Restaurant „Sra Bua“ (z. Dt. „das Lotusblütenfeld“), unter kulinarischer Leitung des Münchner Starkochs Frank Heppner. Der Spezialist der leichten Asia-Kost, der die Ess-Oase zusammen mit Küchenchefin Veronika Späth führt, verfeinert im „Sra Bua“ seine fernöstlichen Fertigkeiten, die er in über 15 Jahren u.a. in Hongkong, Vietnam, Thailand, Korea und den Philippinen erlernte.

Bild JPEG_Kempinski Das Tirol_Sra Bua_Food (4).jpg (1)
Im "Sra Bua" ist jedes Gericht ein wahrer Gaumenschmaus. (© Peter Spörndle)

Das Auge isst mit. Es gibt Küchen-Klassiker wie die legendäre Kokos-Fischsuppe, die Curry-Kreationen oder das koreanische Rinder-Nationalgericht „Bulgogi“, aber Frank Heppner entdeckte auch die Zauberkraft intensiver Wildkräuter, wie z.B. die Wald- & Wiesen-„Mitläufer“ Brennessel und Löwenzahn. Besonderer Wert wird auch auf die Präsentation gelegt. „Für meine euro-asiatischen Gerichte ist neben dem Geschmack auch die Optik wichtig“, meint Heppner.

Weitere Information gibt es unter www.kempinski.com/tirol