Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 18.12.2018

Süße Feiertage

Weihnachtszeit ist Kekszeit! Wir freuen uns bereits das ganze Jahr auf die hausgemachten Kleingebäcke und finden, Plätzchen schmecken eigentlich immer. Deshalb hier unsere Lieblingsrezepte, die nicht nur an Weihnachten optisch und geschmacklich einiges hermachen.

Bild reeb_6R3A6882.jpg
© Thomas Leininger

Jackson-Pollock-Plätzchen

Zutaten für ca. 28 Stück:

100 g Mandelmehl

100 g Dinkelmehl, Type 1050

(alternativ: eine glutenfreie Mehlmischung)

1/2 TL Salz

100 g natives Kokosöl, streichfähig

bei Zimmertemperatur

60 ml Ahornsirup, Grad A

1/2 TL Bittermandelaroma

60 g Zartbitterschokolade

(gekauft oder selbst gemacht)

 

Optional glutenfrei

Zeitaufwand: 40 Minuten plus 2 Stunden Kühlzeit

Haltbarkeit: 3 Wochen

Mandel- und Dinkelmehl, Salz, Kokosöl, Ahornsirup und Bittermandelaroma glatt verkneten. Den Teig in Folie einwickeln, flach drücken und 2 Stunden in den Kühlschrank legen. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Teig zwischen zwei Stück Backpapier ca. 1/2 cm dick auswellen. Mit Plätzchenausstechern Formen ausstechen, mithilfe eines Buttermessers vorsichtig vom Untergrund lösen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Teigreste wieder zur Kugel formen und zwischen den Backpapieren erneut auswellen und mit Formen ausstechen. So lange weitermachen, bis der Teig komplett verarbeitet ist. Die Plätzchen 6–8 Minuten backen, bis sie an den Kanten leicht gebräunt sind. Abkühlen lassen. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Eine Gabel in die Schokolade tauchen und Linien und Kleckse auf die Kekse träufeln. Kühl stellen und die Schokolade aushärten lassen.


Bild reeb_6R3A7030.jpg
© Thomas Leininger

Zitronen-Schneebälle

Zutaten für ca. 36 Stück:

160 g Cashewkerne

60 g Kokosraspel plus 4 EL zum Bestäuben

abgeriebene Schale von 2 Bio-Zitronen

60 ml Zitronensaft

60 ml Ahornsirup, Grad A

30 g natives Kokosöl, geschmolzen

1/4 TL Kurkuma

 

Glutenfrei

Zeitaufwand: ca. 30 Minuten plus 1 Stunde Kühlzeit

Haltbarkeit: ca. 3 Wochen

Alle Zutaten außer den Kokosraspeln zum Bestäuben in der Küchenmaschine oder im Häcksler pürieren. Zwischendurch die Masse mit einem Löffel von den Wänden der Maschine schaben, bis alles zu einer leicht stückigen Creme verarbeitet ist. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.  Die Kokosraspel zum Bestäuben auf einen Teller geben. Die Masse einmal gut durchkneten, dann teelöffelgroße Portionen entnehmen, zu Kugeln formen und in den Kokosraspeln wälzen. Die Zitronen-Schneebälle in einem luftdicht verschlossenen Behälter im Kühlschrank aufbewahren.


Bild reeb_6R3A5814.jpg
© Thomas Leininger

Snicker-Plätzchen

Zutaten für ca. 48 Stück:

Für die Keksschicht:

200 g Hafermehl
(optional glutenfrei)

30 g Kokosblütenzucker

1/2 TL Salz

80 ml Ahornsirup, Grad A

100 g natives Kokosöl, streichfähig bei Zimmertemperatur

Für die Erdnussschicht:

200 g Erdnussbutter, ungesüßt

2 EL Ahornsirup, Grad A

1/2 TL Salz

Für die Beschichtung:

160 g Zartbitterschokolade

50 g geröstete und gesalzene Erdnüsse, grob gehackt

 

Optional glutenfrei

Zeitaufwand: ca. 1 Stunde plus 30 Minuten Kühlzeit

Haltbarkeit: ca. 3 Wochen

Alle Zutaten für die Keksschicht glatt vermischen. Den Teig in Folie einwickeln und flach drücken. 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Teelöffelgroße Portionen des Teigs entnehmen, mit leicht befeuchteten Händen zur Kugel formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und flach drücken. Circa 10 Minuten backen, bis die Kekse an den Rändern leicht gebräunt sind. Komplett abkühlen lassen. Alle Zutaten für die Erdnussschicht glatt verrühren. 1/3 Teelöffel der Creme mittig auf jeden Keks setzen. Dann den Keks in die linke Hand nehmen, die rechte Hand leicht befeuchten und die Erdnussschicht mit den Fingern glatt auf der Keksoberfläche verteilen. Die Schokolade für die Beschichtung im Wasserbad schmelzen. Jeden Keks mit einem Pinsel rundum mit Schokolade bestreichen. Ist die Erdnussschicht so flüssig, dass sich die Schokolade schwer darauf verteilen lässt, die Kekse zuerst 30 Minuten tiefkühlen. Die Plätzchen zurück aufs Backpapier setzen. Mit gehackten Erdnüssen bestreuen. Die Schokolade fest werden lassen.


Bild reeb_6R3A9620_2.jpg
© Thomas Leininger

Schoko-Taler

Zutaten für ca. 18 Stück:

70 g Zartbitterschokolade
(gekauft oder selbst gemacht)

70 g weiße Schokolade
(gekauft oder selbst gemacht)*

Zum Bestreuen kleine Mengen von:

gerösteten und gesalzenen Erdnusshälften

Walnusshälften, Cranberrys, Kokosflakes

 

* Mit gekaufter weißer Schokolade wird die Oberfläche

etwas glatter und „perfekter“ als mit selbst gemachter.

 

Glutenfrei

Zeitaufwand: ca. 20 Minuten plus 2 Stunden Kühlzeit

Haltbarkeit: ca. 4 Wochen

Beide Schokoladensorten im Wasserbad schmelzen. Zwei Mini-Muffinformen aus Silikon mit jeweils ca. 9 Mulden verwenden und die Schokolade nach Sorten getrennt ca. 0,6 cm hoch in die Form gießen. Mit Nüssen, Cranberrys oder Kokosflakes verzieren oder mithilfe einer Gabel mit der jeweils anderen Schokoladensorte Linien und Punkte auf die Oberfläche klecksen. Circa 30 Minuten bei Zimmertemperatur, dann weitere 1,5 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Erst wenn die Taler komplett fest sind, aus der Silikonform lösen. In einem luftdicht verschlossenen Behälter kühl aufbewahren.


Bild 978-3-426-67569-4_Druck.jpg
ZUM NACHLESEN: "Süß und gesund" von Stefanie Reeb, Knaur Verlag, ISBN: 978-3426675694, ab € 10,-