Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 13.12.2018

Buntes von Herzen

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft, und dies nicht nur zur besinnlichen Weihnachtszeit. Etwas Selbstgebackenes bereitet meist umso mehr Freude, da es nicht nur als materielle Geste des Schenkens gilt. Es wird auch die Zeit mitgegeben, die man sich bewusst für den anderen nimmt.

Bild Julgodisboken_161214_0003fi8.jpg
© Eva Hildén Smith

Schokoladen-Zuckerstangen-Krokant

300 g Zucker

100 g Schokolade, hell oder dunkel

4 EL zerkleinerte

Zuckerstangen

1 EL Rapsöl zum Bestreichen

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und das Papier mit dem Rapsöl bestreichen. Den Zucker bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren in einer kleinen (ca. 20 cm Durchmesser) beschichteten Pfanne mit hohem Rand schmelzen. Die Hitze erhöhen, wenn der Zucker zu zerlaufen beginnt, sodass er zu einer hellbraunen Karamellmasse schmilzt. Die Masse sofort auf das Papier gießen und gleichmäßig verstreichen, dann abkühlen und fest werden lassen. Die Schokolade schmelzen und auf der Karamellplatte verteilen. Mit den zerkleinerten Zuckerstangen garnieren, abkühlen und fest werden lassen, dann in handliche Stücke brechen.

 


Bild Semic_julgodis_170125_0009fi8.jpg
© Eva Hildén Smith

Dattel-Walnuss-Pops

für 15 Pops:

15 Stäbchen für Cake-Pops

200 g Datteln, ohne Kerne

50 g Walnusskerne

2 EL flüssiger Honig zum Garnieren

3 EL fein gehackte Pistazienkerne

3 EL gerösteter Sesam

Die Datteln und die Walnüsse fein hacken, am besten mit einer Küchenmaschine mit Schneidwerk. Dann die Früchte und Nüsse in einer Schüssel mit dem Honig vermischen. Die Masse zu 15 Kugeln formen. Diese in den Pistazienkernen und dem Sesam rollen, etwas andrücken, sodass die Garnierung gut an den Kugeln haften bleibt. Jede Kugel auf ein Stäbchen spießen.

 


Bild Semic_julgodis_170125_0004fi8.jpg
© Eva Hildén Smith

Kandierte Schokoladen-Karamelläpfel mit gerösteten Salzmandeln

für 8 Äpfel:

8 Holzstäbchen

8 Äpfel

100 g gesalzene, geröstete Mandeln

100 g dunkle Schokolade

150 g Butter

150 g Zucker

175 ml heller Sirup

Die Äpfel waschen und sorgfältig trocknen. Etwa 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Die Mandeln grob hacken und in einen tiefen Teller geben. Die Schokolade grob hacken. Die Butter, den Zucker und 100 ml des Sirups in einen Topf geben und unter Umrühren aufkochen, bis der Zucker geschmolzen ist. Die Mischung ohne Umrühren auf 140 ºC erwärmen, mit einem Haushaltsthermometer messen oder bis die Masse hellbraun karamellisiert ist. Das dauert etwa 10 Minuten. Den Topf vom Herd nehmen und die Schokolade und den Rest des Sirups unterheben und alles zu einer glatten Masse verrühren. Die Schokoladen-Karamellmasse in ein schmales, hohes Gefäß füllen. Ein Holzstäbchen tief in die Stielseite jedes Apfels stecken und die Äpfel zuerst in die Karamellmasse und dann in die gehackten Mandeln tunken. Die fertigen Äpfel auf eine Platte mit Backpapier stellen und abkühlen lassen.

 


Bild Semic_julgodis_161221_0021fi.jpg
© Eva Hildén Smith

Weißes Eiskonfekt mit Himbeerpulverdecke

für 24 Stück:

300 g weiße Schokolade

100 ml Schlagsahne

50 g Kokosöl

Himbeerpulve

Die Schokolade grob hacken. Die Sahne und das Kokosöl in einem kleinen Topf erhitzen, bis das Kokosöl geschmolzen ist. Anschließend den Topf vom Herd nehmen, die Schokolade darin auflösen und zu einer glatten Masse verrühren. Die Schokoladenmasse in eine mit Backpapier ausgelegte Form (15 x 20 cm) gießen, kaltstellen und 2–3 Stunden oder über Nacht fest werden lassen. Das Eiskonfekt aus der Form nehmen, mit dem Himbeerpulver bestreuen und in mundgerechte Stücke schneiden. Kühl aufbewahren.

 


Bild Semic_julgodis_170418_0012fi8.jpg
© Eva Hildén Smith

Erdnuss-Fudge

für 16 Stücke:

350 g Puderzucker

1 TL Vanillepulver

150 g Butter

75 ml Schlagsahne

350 g Erdnussbutter, gekauft

oder selbstgemacht

Eine Form, ca. 15 x 20 cm, mit Backpapier auslegen. Den Puderzucker und das Vanillepulver in einer hitzebeständigen Schüssel vermengen. Die Butter, die Schlagsahne und die Erdnussbutter in einen Kochtopf geben. Aufkochen und unter Umrühren bei mittlerer Temperatur köcheln lassen, bis eine gleichmäßige Masse entsteht und sich an der Oberfläche langsam Blasen bilden. Anschließend die Masse über den Puderzucker gießen und gut verrühren, am besten mit einem Handmixer. Die Fudge-Masse in die Form gießen und mit einem breiten Messer gleichmäßig verteilen. Das Fudge mit Backpapier abdecken und leicht andrücken, sodass es eine glatte Oberfläche bekommt. Abkühlen lassen. Zum Festwerden 2–3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Das Erdnuss-Fudge in Stücke schneiden.

 

Bild Cover.jpg
ZUM NACHLESEN: "Julgodis" von Lena Söderström, Heel Verlag, ISBN: 978-3958437517, ab € 18,–