Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 30.08.2018

Wohnen für Durchblicker

Fenster sind längst nicht mehr nur ein Mittel zum Zweck. Ganz im Gegenteil: Raffinierte Glasfronten (und der Raum um sie herum) sind bereits die halbe Miete.

Bild shutterstock_666398446.jpg
Bild: Shutterstock

Egal ob Tag oder Nacht: Fenster spenden Ruhe. Nicht ohne Grund siedeln wir viele Sitzmöglichkeiten schon fast instinktiv nahe großer Glasfronten an und genießen von dort aus den herrlichen Ausblick. Schnell werden diese Plätze dann zu unseren Lieblingsorten im trauten Heim. Die Möglichkeiten, solche Orte in kleine Oasen des Wohlfühlens zu verwandeln, sind so vielfältig wie einfach: Ein breit bemessenes Sitzfenster zum Beispiel vermittelt im Raum nicht nur optische Erholung, sondern bietet zudem noch ein Sitzerlebnis der anderen Art. 

 

Bild shutterstock_567477847.jpg
Bild: Shutterstock

Vor allem Bücherwürmer dürfen sich freuen: Sitzfenster eignen sich besonders gut als ruhige Leseecken. Nicht zuletzt deshalb, weil sich hier die Frage nach ausreichend Licht erst gar nicht stellt.

Ausgeprägt. Prinzipiell sind die Möglichkeiten, den Traum vom Platz im Licht wahr werden zu lassen, geradezu unbegrenzt. Am besten bieten sich Erkerfenster an, da sie sich durch ihre Architektur hervorragend dazu eignen, mit weichen Polstermöbeln versehen zu werden. Als generelle Faustregel gilt: Die Sitzbreite sollte dabei mindestens 40 Zentimeter ausmachen. Das Trendorakel prophezeit den beliebten Erkerfenstern ohnehin eine rosige Zukunft: Auch in der modernen Architektur verlieren sie nicht an Beliebtheit – auch wenn sie heutzutage vorwiegend in rechteckiger Form auftreten. Die Investition in die Gestaltung dieser kleinen Wohnecken lohnt sich also allemal.

 

Bild shutterstock_684438439.jpg
Bild: Shutterstock

Jeder Raum zählt. Sind die Wände tiefer und schließen die Fenster flächenbündig mit der Fassade ab, entstehen dadurch schaufensterartige Nischen, die sich perfekt als idyllischer Rückzugsort anbieten. Mit Holz-, Stein- oder Betonplatten ausgelegt, können diese Plätze vielseitig genutzt werden. Entweder als Ausstellungsraum mit gekonnt arrangierter Deko oder auch als gemütliche Sitzecke. Außerdem lieben Zimmerpflanzen die Lage neben natürlichen Lichtquellen.

 

Bild shutterstock_596907626.jpg
Bild: Shutterstock

Lichtblick. Große Panoramafenster ermöglichen einen großzügigen Lichteinfall, was nicht nur dazu führt, dass der Raum offener und geräumiger wirkt. Vielmehr ergibt sich dadurch auch die Möglichkeit, etwaige Flächen in Fensternähe in zusätzlichen Stauraum oder Sitzflächen umzuwandeln.