Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 19.01.2017

Das No-Go ist bei ihr Alltag

Schauspielerin Drew Barrymore trägt Outfits, die sich bewährt haben, immer wieder und recycelt häufig.

Freche Kombis (© Cover Media)
Freche Kombis (© Cover Media)

Drew Barrymore (41) trägt Kleider problemlos mehrmals.

Die Schauspielerin ('Drei Engel für Charlie') war in den 90ern eine regelrechte Modeikone, da sie immer wieder mit ungewöhnlichen, aber stylishen Outfits den roten Teppich unsicher machte. So liebte sie es zum Beispiel, seidene Minikleider mit wuchtigen Stiefeln zu kombinieren und damit ihren ganz eigenen Stil zu kreieren.

Als Modeikone macht sie oft etwas, das bei ihren Kolleginnen zumindest offiziell verpönt ist: Sie recycelt Kleider immer wieder. Im Interview mit der 'Vanity Fair' gestand Drew: "Ich greife einfach in meinen Kleiderschrank. Dann recycle ich ein Outfit mindestens ein- oder zweimal die Woche. Und wenn ich zweimal die Woche sage, meine ich eigentlich drei- oder viermal die Woche. Die verschiedenen Outfits kommen einfach zusammen, dann behalte ich sie für ein oder zwei Wochen, und dann kommt das nächste Outfit dran."

Momentan ist Drew weniger mit Filmdrehen, sondern mehr mit ihrer Kosmetikmarke Flower Beauty und ihrem Weinlabel beschäftigt. Eine Lifestylebrand zu gründen, wie ihre Kollegin Gwyneth Paltrow (44) es mit Goop getan hat, komme für Drew aber nicht infrage, wie sie betonte: "Gwyneth macht das sehr gut. Ich habe erst gestern ihren Goop-Newsletter bekommen und dachte nur, 'Man, das ist so gut!' Sie hat damit Akzente gesetzt und gezeigt, wie es geht. Ich bin nicht sicher, ob ich das auch könnte."

Auch ohne ein Drew-Barrymore-Goop ist die brünette Schönheit derzeit gut ausgelastet.

© covermg.com

Weitere Artikel zum Thema Fashion