Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 10.01.2017

Modische Fetischfantasien

Designer Demna Gvasalia hat sich für die aktuelle Frühlingskampagne von Balenciaga im S/M-Studio umgeschaut.

Balenciaga: Modische Fetischfantasien (© GAT Images/Cover Images)
Balenciaga: Modische Fetischfantasien (© GAT Images/Cover Images)

Balenciaga will mit Lack und Leder Lust auf seine Frühjahrsmode machen.

Modemacher Demna Gvasalia ist seit Ende 2015 bei dem französischen Luxuslabel als Kreativdirektor tätig, diese Rolle übernahm er von Alexander Wang. Seitdem sorgte der Georgier für frischen Wind im Haus - und nun auch für viel nackte Haut. 

Für die Balenciaga-Frühlingskampagne steckte Demna seine Models unter anderem in hautenge, hohe Stiefel und schwarze Capes mit Kapuze. Fotografin Harley Weir inszenierte die intimen Schnappschüsse in einem Studio mit seidenen Vorhängen im Hintergrund und auf dem Boden.

"Diese Reihe spiegelt den Fetischgeist wider, der sich durch die Kollektion zieht", heißt es in einem Statement des Labels. Lotto Volkova durfte die Models für die Kampagne stylen, darunter waren Sunniva Vaatevik, Alek Wek, Amandine Renard, Shujing Zhou und Litay Marcus. Auch Schauspielerin Carla Daher und die New Yorker Künstlerin Eliza Douglas standen vor ihrer Linse.

Doch Balenciaga war nicht die einzige Marke, die ihre neue Kampagne vorstellte. Lanvin präsentierte ebenfalls seine Werbemaßnahmen für den Frühling. Star der Anzeigen ist Stella Tennant. "Ihre Aura, ihre Schönheit und die stille Stärke, die sie ausstrahlt, passen perfekt zum neuen Bild der Lanvin-Frau", erklärte Kreativdirektorin Bouchra Jarrar in einem Statement.

© covermg.com

Weitere Artikel zum Thema Fashion