Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 04.01.2017

Shitstorm auf Instagram

Für Modeschöpfer Stefano Gabbana hagelte es auf Instagram Kritik, als er dort seine Unterstützung für Melania Trump kundtat.

Stefano Gabbana: Shitstorm auf Instagram (© Joseph Marzullo/WENN.com)
Stefano Gabbana: Shitstorm auf Instagram (© Joseph Marzullo/WENN.com)

Stefano Gabbana (54) sorgte mit seiner Unterstützung von Melania Trump (46) für Aufruhr.

Im Gegensatz zu vielen anderen Designern, die sich aus Protest zu Donald Trump (70) weigern, seine Frau einzukleiden, hat der italienische Modeschöpfer damit offenbar kein Problem. So postete Stefano am Montag [2. Januar] einen Schnappschuss auf seinem Instagram-Account, der die zukünftige First Lady der USA in einem schwarzen Kleid von Dolce & Gabbana neben ihrem Ehemann zeigt. Darunter schrieb der Kreativling freudig: "Melania Trump ist eine D&G-Frau. Danke. Made in Italy." Dazu fügte er gleich fünf Herz-Emojis.

Vielen Fans gefiel das überhaupt nicht. "Nimm eine ethisch vertretbare Haltung ein. Würdest du auch die Gelegenheit ergreifen und Hitlers Frau einkleiden?", kommentierte ein User. Ein weiterer Follower wetterte: "Dumm und ignorant? Das ist haargenau Trump. Schäm dich, dass du hinter diesen Kreaturen stehst, die Fanatismus und Hass fördern."

Die Hater ließen Stefano Gabbana allerdings ziemlich kalt. "Wie viele dumme und ignorante Menschen auf Instagram sind!!!!", feuerte er zurück. "Wenn ihr meine Posts nicht mögt, dann folgt mir bitte nicht mehr … Danke."

Die Debatte um Melania Trump scheint indes kein Ende zu nehmen und die Fashion-Welt in zwei Lager zu teilen. Auf der einen Seite stehen Designer wie Marc Jacobs oder Tom Ford, die sie auf keinen Fall einkleiden möchten, auf der anderen Seite gibt es Modeschöpfer wie Stefano Gabbana, Tommy Hilfiger und Diane von Furstenberg, für die es auch weiterhin eine Ehre ist, für die First Lady zu arbeiten.

© covermg.com

Weitere Artikel zum Thema Fashion