Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 29.12.2016

Jeggings sind verboten

Sängerin Rita Ora darf keine Jeggings mehr tragen. Ihr Stilist hat ein Veto eingelegt.

Absolutes No-Go (© Ivan Nikolov/WENN.com)
Absolutes No-Go (© Ivan Nikolov/WENN.com)

Rita Ora (26) musste ihren Kleiderschrank ausmisten.

Die Musikerin ('Body On Me') ist für ihre Musik ebenso bekannt für ihre stylishen Outfits, mit denen sie unzählige Frauen überall auf der Welt inspiriert hat. Doch mindestens eine Kleidungswahl war ein Flop, wie ihr Stylist Jason Rembert (28) erklärte, der mit Rita seit sieben Jahren arbeitet und vom 'Billboard'-Magazin gefragt wurde, welches Outfits jede Frau sofort aus ihrem Kleiderschrank verbannen sollte: Jeggings, die Mischung aus Jeans und Leggings, die in den vergangenen Jahren populär geworden war.

Ansonsten kann Jason aber nur Gutes über die Musikerin sagen: "Sie geht Risiken ein. Jeder Job ist einzigartig und etwas Besonderes."

Die beste Kleiderwahl, die Rita in diesem Jahr getroffen habe, sei das glitzernde Kleid gewesen, das sie im Dezember zu den Billboard Women in Music Awards aufgetragen hatte: "In der Woche davor hatte Temperley London eine Preview in Los Angeles veranstaltet, bei der ich anwesend war. Ich habe mich sofort in dieses Kleid verliebt und gefragt, ob sie es für die Billboard Women in Music Awards zur Verfügung stellen können. Die Farben des Kleides, das Rita trug, waren extra für sie gewählt worden. In der Form war es nicht auf dem Runway zu sehen gewesen. Temperley London weiß wirklich, wie man eine Frau sich schön fühlen lässt."

Jason war derart beeindruckt, dass er das Kleid allen Frauen als Outfitwahl für die Silvesternacht empfiehlt: "Tragt etwas glitzerndes. Geht ein Risiko ein!" Dass Rita Ora dieses Kleid noch einmal trägt, ist allerdings eher unwahrscheinlich.

© covermg.com

Weitere Artikel zum Thema Fashion