Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 28.12.2016

Angst vorm roten Teppich

US-Schauspielerin Tracee Ellis Ross wird vor jedem Red-Carpet-Event nervös.

Dafür braucht man Mut (© FayesVision/WENN.com)
Dafür braucht man Mut (© FayesVision/WENN.com)

Tracee Ellis Ross (44) wird auf dem roten Teppich mulmig.

Die amerikanische Schauspielerin ('Black-ish') fühlt sich vor der Kamera zwar wohl, wenn sie aber ein Promi-Event besuchen soll, meldet sich bei ihr die Nervosität - und das obwohl sie mit ihren Red-Carpet-Outfits eigentlich immer ins Schwarze trifft!

"Der rote Teppich ist ein bisschen angsteinflößend", gestand die Tochter der Soul-Ikone Diana Ross (72, 'Endless Love') gegenüber 'WWD'. "Es geht nicht um Ausdruck. Es geht darum, auf wirklich seltsame, unangenehmes Art ein schönes Foto von sich machen zu lassen, während Unmengen an Menschen zuschauen. Es ist ein glamouröser Teil des Jobs, aber dafür braucht man eine ganz bestimmte Art von Mut."

Also ist der Gang über den roten Teppich doch nicht so einfach, wie ihn die Stars aussehen lassen! Tracee lässt sich davon aber nicht ins Bockshorn jagen, schließlich hat sie ja auch einen Faible für Mode. Nachdem sie in jungen Jahren von der Modelagentur Wilhelmina unter Vertrag genommen wurde, arbeitete sie später als Fashion-Redakteurin. Heute macht sie sich als Schauspielerin einen Namen, trotzdem ist ihre Liebe für Design und Style nicht verschwunden. Deshalb kleidet sie sich auch selbst ein und verzichtet auf einen Stylisten. "Style gehört zu der, die ich bin", ließ Tracee Ellis Ross durchblicken. "Es ist mir wichtig, dass ich mich auf dem roten Teppich wie ich selbst fühle - nicht so wie jemand anderes denkt, dass ich aussehen sollte."

© covermg.com

Weitere Artikel zum Thema Fashion