Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 28.12.2016

Als Grünschnabel in die Modeindustrie

Bei ihren ersten Model-Castings hatte Berufsschönheit Romeo Strijd keine Ahnung, welche Gesichter hinter den berühmten Designer-Namen stecken.

Als Grünschnabel in die Modeindustrie (© Ivan Nikolov/WENN.com)
Als Grünschnabel in die Modeindustrie (© Ivan Nikolov/WENN.com)

Romee Strijd (21) brauchte zu Beginn ihrer Modelkarriere Erinnerungsstützen von ihrer Mama.

Eigentlich hatte die junge Niederländerin gar nicht vor, die Fashion-Welt zu erobern, dann sprach sie allerdings ein Modelscout in Amsterdam an und ebnete ihren Weg auf die Laufstege der Welt. Seit vergangenem Jahr ist Romee sogar ein 'Victoria's Secret'-Engel, dabei hatte sie anfangs keinen blassen Schimmer von den Großen der Modeindustrie.

Im Interview mit 'The Edit' enthüllte die Blondine: "Meine Mama schickte mir [vor meinen ersten Castings] Bilder von den Gesichtern jedes Designers, damit ich wusste, dass ich mit Marc Jacobs oder wem auch immer spreche. Ich hätte sonst null Ahnung gehabt!"

Inzwischen ist Romee aber großer Fan ihrer eigenen Branche und versucht, sich stets nach den neuesten Trends ihrer Wahlheimat New York zu kleiden. Das überrascht dann auch mal ihre Familie, wenn sie die in den Niederlanden besucht. "Vor ein paar Jahren hatte ich Turnschuhe mit Blockabsatz von Isabel Marant an und alle meine Freunde meinten 'Wo hast du denn die Monster her?'", erinnerte sich die Berufsschönheit lachend. "Hier kommt alles ein bisschen später an."

Ihr größtes Idol ist indes ihre Landsmännin Doutzen Kroes (31), die ebenfalls für 'Victoria's Secret' posiert. "Sie hat mir mal gesagt, dass ich cool bleiben und das Ganze genießen soll. Doutzen ist eine echte Inspiration, aber ich glaube auch, dass jeder seine eigene Herangehensweise an den Modeljob hat", so Romee Strijd.

© covermg.com

Weitere Artikel zum Thema Fashion