Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 27.12.2016

Fettpolster machten seine Mutter unglücklich

Hollywoodstar Matthew McConaughey musste für seinen neuen Film ziemlich viel an Gewicht zulegen und stieß dabei vor allem bei seiner Mutter auf wenig Begeisterung.

Jetzt reicht's! (© FayesVision/WENN.com)
Jetzt reicht's! (© FayesVision/WENN.com)

Matthew McConaughey (47) futterte sich für 'Gold' auf 90 Kilo hoch - sehr zum Missfallen seiner Mama.

Drastische Gewichtsveränderungen sind für den Schauspieler ('Der Dunkle Turm') ja kein Neuland: Für seinen Film 'Dallas Buyers Club', für den er 2014 mit dem Oscar ausgezeichnet wurde, hungerte er sich bis auf 60 Kilo runter. In die entgegengesetzte Richtung ging es nun für seinen neuesten Streifen 'Gold', in dem er den Kleinkriminellen Kenny Wells spielt: Für die Rolle musste Matthew, der sonst vor allem für seinen durchtrainierten Körper bekannt ist, einiges an Gewicht zulegen. Dies schaffte er mit einer Diät aus Pizza, Burgern und Bier. Seiner Frau Camila Alves (34) und den gemeinsamen Kinder Levi (8), Vida (6) und Livingston (3) gefiel der gebürtiger Texaner auch mit ein paar Kilos mehr auf den Rippen. Nur seine Mutter Mary war kein Fan ihres veränderten Sohnes.

"Meine Mama war sehr glücklich, bis ich fast 90 Kilo wog und dann meinte sie 'Alles klar, Fettsack, das reicht jetzt. Du siehst aus, als ob zwei Schweine in deiner Hose ringen würden'", grinste Matthew im Interview mit dem 'Playboy'.

Sein Bruder Rooster hingegen liebte den neuen Look des Oscarpreisträgers, weil er ihn an deren verstorbenen Vater erinnerte: "Mein Bruder meinte 'Du bist wie Papa'. Er fand mich so locker und witzig, er wollte nicht, dass ich das Gewicht wieder verliere."

Während der Dreharbeiten musste auch er oft an seinen Vater denken. "Oh Mann, er liebte es, zu essen, zu trinken und Gastgeber zu sein", seufzte Matthew McConaughey. "Er war zwischen 190 und 195 cm groß und wog mal fast 120 Kilo."

© covermg.com

Weitere Artikel zum Thema Fashion