Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 21.12.2016

Schockiert über Fashion-Preise

Modeschöpfer Azzedine Alaïa kann gar nicht glauben, wie viel seine Haute-Couture-Kreationen kosten.

Schockiert über Fashion-Preise (© GAT Images/Cover Images)
Schockiert über Fashion-Preise (© GAT Images/Cover Images)

Azzedine Alaïa (75) findet es unglaublich, wie viel Geld Frauen für seine Entwürfe zahlen. Der Modeschöpfer stellte seine erste Kollektion 1980 vor und seine enganliegende Mode wird heute noch von Stars wie Grace Jones, Naomi Campbell und Madonna geliebt. Der Tunesier staunt selbst darüber, wie tief sie dafür in die Tasche greifen müssen:

"Ich bin manchmal schockiert über die Preise für meine Haute Couture", gestand der Designer 'Anothermag.com' und fügte hinzu, dass seine Managerin Caroline Fabre-Bazin die Preise kalkuliert. "Ich sagte ihr, dass sie verrückt sei, aber sie meinte nur, dass sie die Arbeitszeiten und das Material berücksichtigen muss. Die Frauen kommen, weil sie möchten, dass man sich um sie kümmert. Wenn eine Kundin ein Couture-Stück bestellt, dann müssen wir etwas Besonderes liefern. Das ist selbstverständlich." Azzedine Alaïa veröffentlichte im Oktober seine Frühlingsmode, drei Wochen, nach dem Ende der Pariser Modewoche, aber der Modeexperte will sich nicht hetzen lassen. "Alles ist so beschleunigt und das ist nicht gut für die Kreativität. Wir produzieren immer mehr. Wir expandieren. Ich finde es auch manchmal nicht gut, wenn wir zeitlose Kollektionen herausbringen. Ich finde die dumm, aber dann sehe ich, dass die mehr verkauft als die anderen. Ich finde das nicht gut", seufzte Azzedine Alaïa.

© covermg.com

Weitere Artikel zum Thema Fashion