Loading…
Du befindest dich hier: Home | Events

Events | 11.02.2019

Grammys 2019: Die Highlights des Abends

Das waren die großen GewinnerInnen ... PLUS: Die Tops und Flops auf dem roten Teppich.

Frauen an die Macht

Die diesjährigen Grammys kennzeichneten sich vor allem durch eines: Eine ordentliche Portion #girlpower. Moderiert wurde der glamouröse Abend von Alicia Keys. Neben der Top-Prominenz aus der Musikbranche, ließ es sich auch die ehemalige First Lady Michelle Obama nicht nehmen kurz vorbeizuschauen und eine inspirierende Rede zu halten. 

 

Außerdem konnten viele der wichtigsten Preise heuer von Frauen abgestaubt werden. So ging die Trophäe für das beste Album des Jahres an US-Sängerin Kacey Musgraves mit „Golden Hour“. Insgesamt konnte die Künstlerin vier Grammys mit nach Hause nehmen.

Als erste Frau gewann Rapperin Cardi B als Solo-Künstlerin den Grammy für das beste Rap-Album. ,,Beste neue Künstlerin des Jahres" wurde die britische Sängerin Dua Lipa („New Rules“). Mit „Sweetener“ holte sich Ariana Grande den Grammy für das beste Pop-Gesangsalbum und Ella Mai erhielt für „Boo’d Up“ den Grammy für den besten R&B-Song.

Lady Gaga durfte sich über gleich drei Preise freuen. Für ihren Song „Shallow“ aus „A Star Is Born“ bekam die Sängerin zwei Preise – einen als Komponistin und einen für ihr Gesangsduett mit Bradley Cooper. Außerdem gewann sie in der Kategorie beste Solo-Darbietung in der Popsparte mit dem Song „Joanne (Where Do You Think You're Goin'?)“.

Auch auf dem Red Carpet gab es so einiges zu sehen... Wir zeigen euch, was die Stars und Sternchen auf dem roten Teppich trugen und wer in Sachen Style die Nase vor hatten.

Starstyle: