Loading…
Du befindest dich hier: Home | Events

Events | 03.09.2020

Feierabend mit Freunden und wildes Wasser

Die Imster Innenstadt wird von zwei Wildbächen durchflossen, 
dem Malchbach und dem Schinderbach, die sich im Zentrum zu einem Bach vereinen. Auch die Unternehmer der Stadt vereinen sich und laden am 11. September zum "Feierabend mit Freunden" im Zentrum von Imst.

Bild Imst_Edgar Moskopp.jpg
© Imst Tourismus, Edgar Moskopp, Wyhlidal

Treffpunkt im Zentrum

Im Zentrum vom Imst treffen sich nicht nur zwei Wildbäche und vereinen sich. Auch die Unternehmerinnen und Unternehmer der Kramergasse schließen sich zusammen und machen vor, wie man mit viel Liebe, Serviceorientiertheit und Qualität die Kunden überzeugt.

 

In Eigenwerbung und um die Menschen wieder in die Innenstadt zu bringen, veranstalten das Stadtmarketing und die Betriebe jährlich am 11. September einen „Feierabend mit Freunden“, ein Abendshopping mit Rahmenprogramm. Das Spektakel erstreckt sich vom neu gestalteten Sparkassenplatz bis zum Johannesplatz und lädt ab 15 Uhr zum Flanieren und Genießen. Die Geschäfte bieten Aktionen in und vor den Shops an, sieben Autohäuser zeigen ihre neuesten Freizeit Modelle, Traminer Winzer und ein italienischer Markt verbreiten Urlaubsflair rund um den Sparkassenplatz, das Life Radio und zwei Tanzstudios sorgen für beschwingte Stunde. Die Geschäfte haben bis 21 Uhr geöffnet und bedanken sich ab einem Einkauf von 40 Euro mit einem 10-Euro-Gutschein bei ihren Kundinnen und Kunden. In Sachen Parken ist Imst ganzjährig großzügig, denn neben den günstigen Tarifen steht die Kurzparkzone in der Innenstadt freitags bis sonntags gratis zur Verfügung. Die zentrumsnahen Parkplätze bieten den optimalen Ausgangspunkt für einen Stadtbummel, ausgewiesene Dauerparkplätze auch Zeit für den Gang durch die Rosengartenschlucht.

 

Wir verlosen Shoppinggutscheine für den Feierabend mit Freunden am 11. September! 

 

 

Bild IMG_0601.JPG
© Imst Tourismus, Edgar Moskopp, Wyhlidal

Am Ende der Kramergasse im Zentrum von Imst liegt ein wahrhaft naturgeistlicher Platz, der Johannesplatz. Die Johanneskirche, 1274 erstmals urkundlich erwähnt, ist der Ausgangspunkt zum Imster Bergl, dem Kalvarienberg, der über den Kreuzweg zur Pestkapelle und der Laurentiuskirche über Imst führt. Ebenso gelangt man von der Johanneskirche aus in die Rosengartenschlucht, einem wahren Naturjuwel, deren Durchwanderung im Naherholungsgebiet Hoch-Imst endet.

 

LUST AUF IMST?

Hier hilft das Stadtmarketing oder Imst Tourismus weiter. Imst bietet zu jeder Jahreszeit viele Veranstaltungen und Ausflugsmöglichkeiten für Aktive und Sportbegeisterte. Die Naherholungsgebiete sind vom Zentrum aus erreichbar und verfügen auch direkt am Ausflugsziel über zahlreiche Parkmöglichkeiten. Für Familienausflüge fährt der Bummelbär durchs schöne Gurgltal.
Einem rundum entspanntem Aufenthalt steht somit nichts mehr im Wege.