Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 20.09.2017

Totally my Type

Der tolle Lidschatten der besten Freundin sieht an Dir einfach nicht so gut aus? Vielleicht liegt es daran, dass Du ein anderer Haut- und Haartyp bist. Fakt ist: Speziell in Sachen Make-up gelten für Blondies nun mal andere Regeln als für Brownies oder Rothaarige.

Bild shutterstock_433259296.jpg
(© Shutterstock)

Freche Füchsin

Wer rotes Haar und helle Haut hat, sollte sich definitiv eher an ein schlichtes Make-up halten. Zu viel Concealer oder zu dunkle Rouge-Nuancen wirken schnell unnatürlich und verstecken den natürlichen beneidenswerten Pfirsichteint, den dieser Hauttyp für gewöhnlich mit sich bringt. Hier gilt: Keep it simple! Deshalb bringst Du Deine Haut am besten mit sanften Apricottönen und ein wenig Highlighter zum Strahlen. Das sollte reichen, um alle, die Dich sehen, vom Hocker zu hauen.

 

Froschnatur

Du hast grüne Augen? Dann zählst Du zu den wenigen Glücklichen, denn nur zwischen zwei und vier Prozent der Weltbevölkerung teilen diese Eigenschaft mit Dir. Umso mehr Grund für Dich, aus den beiden Smaragden mitten in Deinem Gesicht einen richtigen Blickfang zu zaubern. Dafür eignen sich vor allem leichte Lilatöne. Warum? Lila und Grün sind Komplementärfarben, sprich, sie ergänzen sich ideal. Aber auch mit Gold, Kupfer, Bronze und warmen Brauntönen triffst Du in Sachen Augen-Make-up voll ins Schwarze. Von zu dunklem Kajal solltest Du hingegen besser die Finger lassen – greif auch hier zu sanfteren Farben wie Braun.

Bild shutterstock_157108022.jpg
(© Shutterstock)

Strawberry Delight

Bei blonden Haaren gilt sowohl für Lippen als auch für Wangen dasselbe Mantra: Think pink! Rouge in Rosé-Nuancen und Lippenstift in hellen und dunklen Pinktönen kombinieren den unschuldigen Engelslook mit einem verruchten Look, der Köpfe verdreht.

Deep Blue See

Du gehst im wahrsten Sinne des Wortes blauäugig durch die Welt? Glück gehabt, denn zu Deiner Augenfarbe passen relativ viele verschiedene Lidschatten. Da die meisten Menschen mit blauen Augen noch andere Farbakzente in ihrer Iris haben, kann bei der Lidschattenpalette getrost aus den Vollen geschöpft werden. Der All-time-classic für den richtigen Engelsblick ist und bleibt aber Pastell. In Kombination mit Champagner, Gold, Braun und Graunuancen kann damit schnell und einfach zwischen Tages- und Abend-Make-up variiert werden.

Bild shutterstock_167505110.jpg
(© Shutterstock)

Rehaugen

Braune Augen werden oft mit Treue und Verlässlichkeit verbunden. Genügend Grund, diese richtig in Szene zu setzen. Dunkle Typen können hier mit ruhigem Gewissen ein bisschen tiefer in die Lidschattenkiste greifen. Dunkle Töne, helle Highlights, dramatische Akzente durch scharfe Kajallinien und schon haben wir ihn, den Katzenblick, dem so schnell keiner widerstehen kann.

Dunkle Verführung

Für die Exotinnen unter Uns gilt in Sachen Make-up eine Faustregel: Bleibt Eurem Typ treu. Helle Rouge- und Lippenstiftfarben wie Pink passen weniger gut zu Eurem Haut- und Haarton wie warme Erdfarben und satte Rotnuancen. Auf den Wangen macht sich deshalb simpler Bronzer besonders gut. Lippen kommen hingegen besonders durch Brombeer- und Kirschtöne zur Geltung.

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.