Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 16.03.2018

Meine Frauen 2018

PULS 4-Moderatorin Johanna Setzer stellt ihre Power-Ladys des Jahres vor und erklärt, was diese Damen so besonders macht und warum wir noch oft an sie denken werden.

Bild 170214_Puls4_04_0685_sRGB.jpg
PULS 4-Moderatorin Johanna Setzer. © Puls4

Bild APA_1803_W_Frauen2018-2.jpg
Laura Bilgeri. © picturedesk.com

SCHAUSPIEL

Laura Bilgeri

Mit 14 Jahren stand Laura Bilgeri zum ersten Mal unter der Regie von Papa Reinhold vor der Kamera („Der Atem des Himmels“). Fünf Jahre später zog sie nach Los Angeles und ergatterte in dem dreiteiligen Familienfilm „Toby Goes to Camp“ ihre erste Rolle in den USA. Es folgten weitere Film-Engagements und ein US-weiter Mazda-Werbespot, produziert von Regisseur Ridley Scott. Letztes Jahr die erste Rolle im Sci-Fi-Thriller „The Recall“ neben Wesley Snipes. Die 22-Jährige lebt in L.A. und wird uns in diesem Jahr sicher noch mit weiteren Filmprojekten überraschen.


Bild 1803_W_Frauen2018-5.jpg
Luise Köfer. © beigestellt

BEAUTY

Luise Köfer.

Warum Traubenkerne nach dem Pressen wegwerfen, wenn wertvolle Wirkstoffe drinnen stecken? Diese Frage hat die Südsteirerin Luise Köfer mit Vinoble Cosmetics beantwortet. Als gelernte Kosmetikerin hat sie bereits 1996 in Leibnitz das erste Day Spa Österreichs eröffnet.Mittlerweile expandiert sie ihre Traubenkern- und Traubenkernöl-Produkte in acht Länder. Südsteirische Selfmade-Woman!


Bild 1803_W_Frauen2018-N.jpg
Elisabeth Köstinger. © Parlamentsdirektion / PHOTO SIMONIS

POLITIK

Elisabeth Köstinger

Im Mai 2017 ist sie zur ÖVP-Generalsekretärin bestellt worden, danach war sie Nationalratspräsidentin und seit Dezember ist sie Landwirtschafts- und Umweltministerin. Die wichtigste Rolle übernimmt sie mit Juli 2018, wenn ihr erstes Kind auf die Welt kommt und sie laut eigenen Angaben nur 8 Wochen zu Hause bleiben möchte. Eine steile Polit-Mama-Karriere, die ihresgleichen sucht.


Bild APA_1803_W_Frauen2018-1.jpg
Tatjana Bister. © picturedesk.com

Wirtschaft

Tatjana Bister

Leitet sehr erfolgreich seit 2016 die Wiener BMW-Niederlassung. Hat es geschafft, die Männer-dominierte Autowelt aufzumischen und hat 2017 den 1. Ladies Day mitten in der BMW-Werkstatt zum Frauennetzwerken veranstaltet. 2018 werden weitere coole Ladies-Specials folgen! Bister, eine Frau, die sich auch über kritisches Feedback von Kunden freut, weil sie und ihr Team damit lernen und sich weiterentwickeln können.


Bild APA_1803_W_Frauen2018_Gass.jpg (1)
Anna Gasser. © picturedesk.com

SPORT

Anna Gasser


Im Slopestyle wollte es nicht klappen mit einer Medaille, umso größer war der Druck auf die 26-Jährige im nächsten Bewerb: Doch Anna hat diesem standgehalten. Nachdem sie in ihrer Paradedisziplin, dem Big Air, bei den Olympischen Spielen endlich das heiß ersehnte Gold geholt hat, ist sie eine Stunde lang unter der Dusche gewesen, um es zu realisieren. Aber nicht nur diese Tatsache macht Anna Gasser unfassbar sympathisch. Sie sagt über sich selbst: „Ich bin ein Kärntner Mädel, das die Natur und die Berge liebt.“ Die Sportlerin des Jahres ist erst mit 17 das erste Mal auf dem Snowboard gestanden. Das macht uns Hoffnung!


Bild GROISS-HOROWITZ_Stefanie_PULS 4 Lisa Trauer.jpg
Stefanie Groiss-Horowitz. © PULS 4/ Lisa Trauer

TV

Stefanie Groiss-Horowitz


Die Ex-ORF-Programmstrategin ist seit Sept. 2017 Senderchefin bei PULS 4. Sie bringt ab März meine Sendung Café Puls in den Vorabend: Das erfolgreiche Frühstücks-TV-Format hat man dann als eigene Sendung, wenn man von der Arbeit heimkommt. Weiters starten ein Comedy-Format („Migrantenstadl“), die Kochshow „Kochgiganten“ und für alle Fashionistas: „Fashion-Duell – Jetzt fliegen die Fetzen“ – ein Styling-Wettbewerb, bei dem „ganz normale Österreicherinnen“ Publikum und Jury rund um Uschi Fellner überzeugen müssen.


Bild 20120112_PD5115.HR.jpg
Sohyi Kim. © picturedesk.com

KULINARIK

Sohyi Kim

Vor 31 Jahren ist sie von Korea nach Wien gezogen, ohne Deutschkenntnisse, ohne Ausbildung … Mittlerweile ist sie Wiens prominenteste Köchin, die sich immer wieder neu erfindet. Ihr erstes Restaurant „kimkocht“ war Therapie für sie, Kim musste den Krebstod ihrer Mutter überwinden. Ihr Lokal am Naschmarkt gibt es zwar nicht mehr, dafür kocht sie uns glücklich in ihren zwei Lokalen in 1090 Wien.