Du befindest dich hier: Home | People

People | 29.02.2016

Jetzt hast du ihn, Leo!

Den hat er sich jetzt aber wirklich verdient! Wir haben alle gehofft, gezittert, Daumen gedrückt und jetzt ist der da - DER ERSTE OSCAR FÜR LEO! Alle weiteren Auszeichnungen, Highlights und Awards des Abends zeigen wir hier.

Bild 20160228_PD20355.HR.jpg
Leonardo DiCaprio mit seiner langjährigen Freundin Kate Winslet beim Feiern © Matt Sayles / AP / picturedesk.com

Sechs Anläufe hat es gebraucht, bis der König der Schauspielerei endlich seinen Pokal in Händen hält. 

Als bester Schauspieler geht er nun nach Hause - für den Film The Revenant. Gleich nochmals wurde der Überlebenswestern im Schnee ausgezeichnet. Alejandro González Iñárritu erhielt den Regie-Oscar für The Revenant.

Bild 20160228_PD20255.HR.jpg
© Jordan Strauss / AP / picturedesk.com

In seiner Dankesrede widmet er sich dem Klimawandel und sagt wieder einmal deutlich, dass unsere Erde unser wichtigstes Gut ist. Ebenfalls bedankt er sich bei seiner Crew, seinem Team beim Film, seiner Familie und gefühlte 216 mal bei der Academy für die Goldene Statue! ;)


Bild 20160228_PD19761.HR.jpg
Mark Rylance, winner of the award for best actor in a supporting role for “Bridge of Spies," from left, Brie Larson, winner of the award for best actress in a leading role for “Room”, Leonardo DiCaprio, winner of the award for best actor in a leading role for “The Revenant”, and Alicia Vikander, winner of the award for best actress in a supporting role for “The Danish Girl” pose in the press room at the Oscars on Sunday © Jordan Strauss / AP / picturedesk.com

Falls ihn jemand noch nicht gesehen hat, hier der Trailer.


Als beste Hauptdarstellerin wurde Brie Larson in The Room geehrt und der bester Film 2016 wurde Spotlight. Der Film erzählt vom größten Missbrauchsskandal in den USA. Die Drehbuchautoren Josh Singer und Tom McCarthy bekamen ebenfalls den Oscar.


Bester Nebensdarsteller 2016 ist Mark Rylance für seine Rolle in Bridge of Spies. 

Bild 20160229_PD0482.HR.jpg
Alicia Vikander mit ihrem ersten Oscar. © Evan Agostini / AP / picturedesk.com

 

In unseren Augen einer der schlechtesten Filme der letzten Zeit ist Mad Max: Fury Road: Es gab dennoch Academy Awards für sie - das beste Kostüm- und das Produktionsdesign, für den Film- und den Tonschnitt, die Tonmischung sowie Make-up/Hairstyling. 

Son of Saul erzählt vom Horror im KZ Auschwitz. Dafür gab es den Oscar als bester ausländischer Film.
Als beste Dokumentation wurde die Lebensgeschichte der britischen Sängerin Amy Winehouse "Amy" ausgezeichnet.

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus