Du befindest dich hier: Home | People

People | 14.02.2016

Ihre Kindheit hat sie stark geprägt

Darstellerin Brie Larson spürt bis heute die Nachwirkungen der Scheidung ihrer Eltern.

Brie Larson: Ihre Kindheit hat sie stark geprägt (© Brian To/WENN.com)
Brie Larson: Ihre Kindheit hat sie stark geprägt (© Brian To/WENN.com)

Brie Larson (26) führt die Wahl ihres so unbeständigen Jobs auf die Scheidung ihrer Eltern zurück.

Als die Schauspielerin ('Trainwreck') sieben Jahre alt war, reiste sie mit ihrer Mutter und Schwester nach Los Angeles, weil sie schon damals von einer Karriere in Hollywood träumte. Zunächst dachte sie, dass sie nur einige Wochen dort bleiben würden, stellte dann aber fest, dass sich ihre Eltern scheiden lassen hatten.

Mittlerweile hat sie ihren Vater seit über einem Jahrzehnt nicht mehr gesehen oder mit ihm gesprochen. "Als ich gesetzlich nicht mehr zu Besuchen verpflichtet war, habe ich das ausgenutzt", berichtete sie im 'Elle'-Interview. "Als Kind versuchte ich ihn und die Situation zu verstehen. Aber er hat sich selbst keinen Gefallen getan. Ich glaube nicht, dass er jemals wirklich Vater sein wollte. Ich habe erst vor Kurzem realisiert, dass das der Grund dafür ist, warum meine Arbeit so sprunghaft ist. All die Dinge, mit denen ich mich in meinem echten Leben nicht auseinandersetzte - all diese Wut, meine Ängste und meine Verletzlichkeit -, die ich nicht gern ausdrücken wollte, weil ich das Gefühl hatte, dass sie ein Teil des menschlichen Codes ist, dass man im öffentlichen Raum perfekt sein muss. Wir sind alle nette Frauen, wir kleiden uns gut, wir kämmen uns die Haare und geben den Kunden Recht."

Mit ihren 26 Jahren kann die Darstellerin bereits auf eine eindrucksvolle Karriere in Hollywood zurückblicken. Spätestens seit ihrem Erfolg mit ihrer Rolle in ihrem neuen Film 'Raum', für den sie einen Golden Globe erhielt und aktuell im Rennen um einen Oscar ist, zählt sie zu den gefragtesten Darstellerinnen der Filmbranche.

Ihren Erfolg kann Brie bis heute jedoch nicht so recht glauben und ist noch immer überrascht, wenn sie sich mit ihren berühmten Kollegen in einem Raum wiederfindet: "Das war verrückt. Da waren Helen Mirren, Cate Blanchett, Saoirse Ronan und ich. Dann kam noch Jennifer Lawrence vorbei, Kate Winslet und Carey Mulligan… Wir waren in dieser Gruppe und hatten verschiedene Pressetermine. Dann isst man zusammen und gibt diese Roundtable-Interviews - ich hatte das Gefühl, ich träume“, erinnerte sich Brie Larson.

© covermg.com

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus