Du befindest dich hier: Home | People

People | 08.02.2016

Unsexy Sexszenen bei 'Deadpool'

Filmstar Ryan Reynolds gestand, dass der Dreh der Sexszenen für seinen neuen Film vor allem anstrengend war.

Ryan Reynolds: Unsexy Sexszenen bei 'Deadpool' (© Cover Media)
Ryan Reynolds: Unsexy Sexszenen bei 'Deadpool' (© Cover Media)

Laut Ryan Reynolds (39) waren die Sexszenen für 'Deadpool' eher "erschreckend" als erotisch.

Für seinen neuen Streifen stand der Schauspieler ('Selfless - Der Fremde in mir') mit seiner Kollegin Morena Baccarin (36, 'Gotham') vor der Kamera. Für den Film fielen auch einige Sexszenen an, die die beiden Darsteller allesamt an einem einzigen Tag drehen mussten: "Es ist nicht so aufregend, wie man denkt, sondern eher witzig und auch erschreckend. Das war der Sex eines ganzes Jahres an einem Tag. Das hört sich wesentlich romantischer an, als es ist. Glaubt mir", verriet Ryan in einem Interview mit 'TheFIX'.

In dem Superhelden-Film spielt der Darsteller den Elite-Söldner Wade Wilson, der durch eine Krebserkrankung zu einem gefährlichen Experiment gezwungen wird, dem er anschließend ein entstelltes Gesicht und Selbstheilungskräfte verdankt. Wade verliebt sich im Laufe des Films in die Prostituierte Vanessa alias Morena und ihre Liebesbeziehung wird vorrangig in dieser "großen, grandiosen Sex-Montage" dargestellt.

Und was sagt Baccarin zu den Sexszenen? "Es war einfach schrecklich! Ich meine, der Kerl ist so... hässlich", witzelte sie in der 'Live! with Kelly and Michael'-Show im US-Fernsehen. Doch spätestens als sie erfuhr, wie ihr Körper dargestellt und welche Kamerawinkel genutzt würden, fühlte sie sich wohl und es habe richtig Spaß gemacht, die Sexszenen zu filmen. "Wir haben versucht, die absurdesten Möglichkeiten zu finden, Sex zu haben", fügte sie hinzu.

Ab dem 11. Februar ist es dann soweit und auch das deutsche Publikum kann Zeuge der Sexszenen zwischen Ryan Reynolds und Morena Baccarin werden.

© covermg.com

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus