Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 29.11.2017

Tipps für eine saubere Küche

Mit diesen 9 Tricks können wir Unordnung in unseren Küchen vermeiden.

Bild iStock-508625680.jpg
Ordnung in der Küche leicht gemacht! © iStock by Getty Images

Wir kennen es alle, sobald das Chaos mal in unser Küche eingezogen ist, wird es schwierig dieses wieder loszuwerden. Wir die besten Tipps gefunden, um sich stammende Teller und unordentliche Arbeitsflächen in Zukunft zu vermeiden. So bleibt deine Küche dauerhaft sauber und ordentlich.

Bild iStock-156272491.jpg
Wir lieben es doch alle sauber, vor allem in der Küche! © iStock by Getty Images

Die Arbeitsplatte

Arbeitsplatten neigen dazu, als Ablage verwendet zu werden. Schnell stehen Toaster, Mixer, Wasserkocher und Co. dort herum und nehmen uns wichtigen Platz weg. Schluss damit! Je weniger herumsteht, desto besser können wir putzen. Außerdem haben wir so mehr Motivation die Ablagen grundsätzlich sauber zu halten.

Die Schränke

Den Platz in unseren Schränken sollten wir nutzen um darin Dinge zu verstauen, die sonst auf Arbeitsplatten, Fensterbrett und Co. herumstehen würden. Sind alle unsere Sachen erst einmal gut im Schrank „versteckt“, sieht die Küche schon sauberer aus und man hat mehr Platz zum Arbeiten.

Und schon sieht's ordentlicher aus. © iStock by Getty Images

Schluss mit Bunkern

Anhäufungen von Dingen sehen doch nie gut aus. Also anstatt Töpfe und Kochlöffel unordentlich in Schubladen zu stopfen oder gar auf der Arbeitsplatte zu stapeln, lieber mit coolen Vorrichtungen an die Wand hängen oder aus stylischen Weinkisten praktische Aufbewahrungsboxen basteln. 

 

Hübsche Regale

Wenn der Stauraum fehlt und wir einfach zu viele Dinge für unsere Küche besitzen,  wird es Zeit für mehr Raum. Das bedeutet nicht, dass wir sofort unsere Küche umbauen müssen, sondern ein bis zwei hübsche Regale helfen uns da sofort aus. Dabei schaffen sie nicht nur Platz, sondern sehen dabei auch noch super stylish aus.

 

Eins rein, eins raus!

Wichtig ist außerdem, dass wir uns immer wieder von alten Sachen trennen. Vor allem in unserer Küche sollten wir nicht anfangen zu sammeln, denn so kann sehr schnell eine riesige Unordnung ausbreiten. Hier hilft konsequent sein und sich immer wieder von alten Dingen trennen, wenn wir uns etwas Neues anschaffen.

Schluss mit sammeln! © iStock by Getty Images

Für alle Fälle

Oh no, spontaner Besuch kündigt sich an und es herrscht Unordnung in deiner Küche? Jetzt muss alles zack zack gehen!

Der Trick:  Eine Notfallbox. Hier können alle Sachen vorübergehend untergebracht werden und die Küche wirkt aufgeräumt. Allerdings sollten wir anschließend nicht vergessen alles gründlich aufzuräumen!

Der Kühlschrank

Wenn wir unsere Kühlschrank-Front reinigen, sieht unsere Küche schon viel sauberer aus. Nebenbei ist das ein guter Anlass um endlich Tschüss zu unnötigen Magneten und Notizen zu sagen. Ab in den Müll damit!

Sieht doch gleich viel besser aus. © iStock by Getty Images

Step by step

Lieber in kleinen Schritten putzen und dafür dann halt häufiger. Jeden Tag ein bis zwei Kleinigkeiten erledigen und schon sieht deine  Küche ordentlicher aus. Außerdem vermeidest du so langwierige Putz-Aktionen.

Weg damit

Wir sollten uns angewöhnen Dinge konstant wegzuräumen. Das bedeutet keine leeren Tassen auf dem Tisch oder im Spülbecken, sondern gleich ab damit in die Spülmaschine. Herumliegende, saubere Sachen kommen sofort zurück in den Schrank!

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus