Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 10.09.2017

Simple Kochen leicht gemacht!

Ein Küchen-Kreativer. Julian Kutos hat seine Kochkünste früh von der Großmutter gelernt. Jetzt hat er eine Kochbuch-Serie geschrieben und verrät beste Tipps & Tricks. Motto: Keep it simple!

Bild _22A1147.jpg
Ein Küchen-Kreativer: Koch Julian Kutos! © Wolfgang Hummer

Kochen muss gelernt sein, keine Frage. Die richtigen Zutaten sind jedoch noch viel wichtiger als die ausgereiften Kochkünste. Das Um und Auf: saisonal einkaufen und vor allem auf hochwertige Qualität achten. Julian Kutos, Testimonial von Fissler, hat sowohl den Umgang mit den Lebensmitteln als auch das Kochen im Griff. Wir stellen Rezepte aus seinem „Simply Veggie“-Kochbuch, passend zum Monatsthema der Köchinnen des Jahres, vor und sprechen mit ihm über aromatische Zutaten und kulinarische Köstlichkeiten.

 

look: Warum ist der richtige Umgang mit Gemüse und Obst beim Kochen so wichtig?

Julian Kutos: Für mich sind Erdbeeren nur im Sommer gut, wenn sie süß und aromatisch sind. Außerhalb der Saison haben sie keinen vollen Geschmack. Daher sind sie für mich das beste Beispiel dafür, dass Saisonales besser schmeckt. Außerdem erhöht es die Vorfreude auf Kirschen, Spargel, Eierschwammerln & Co.

 

Wo kaufen Sie Ihre Zutaten ein?

Ich liebe den Einkauf auf dem Bauernmarkt – dort, wo frisch geerntete, einheimische Waren verkauft werden.

 

Haben Sie persönlich ein Lieblingsrezept aus Ihren Kochbüchern?

Mein Favorit ist das Himbeer-Mascarpone- Parfait aus „Simply Veggie“. Gekühltes Parfait, frische Himbeeren und eine cremige Vanillesauce, wer
kann da schon widerstehen?

 

Mit welcher Köstlichkeit trumpfen Sie bei Gästen auf?

Französische Apfeltarte ist immer eine gute Wahl. Je mehr man jedoch über seine Gäste weiß, desto besser kann man ein passendes Menü zusammenstellen. Tipp: Nur Speisen kochen, die sich leicht vorbereiten lassen. Gibt es einen letzten Tipp für unsere Leserinnen, wie jedes Essen gelingt? Meine Großmutter sagt immer: „Mit guten Zutaten kann man nichts Schlechtes kochen.“ Diesen Grundsatzlebe ich täglich. Ich kaufe tolle Produkte, und das schmeckt man auch. Gutes Olivenöl, frisches Obst und Gemüse – schon steht einem kulinarischen Feuerwerk nichts mehr entgegen.


Bild Nidei.jpg
Gebratene Kartoffelnudeln! © Wolfgang Hummer

Gebratene Kartoffelnudeln

Zutaten:

400 g mehlige Kartoffeln

3 Thymianzweige

1 Knoblauchzehe mit Schale

150 g Weizenmehl

2 Eidotter

30 g Butter

1 TL Fleur de Sel

Prise Muskatnuss

Öl


Sour-Cream-Dip:

200 g Sauerrahm

100 g griechischer Joghurt

1/2 Bund Schnittlauch

1/4 Bund Petersilie

Zeste von 1/2 Zitrone

1 EL Zitronensaft

1 TL Fleur de Sel

Prise schwarzer Pfeffer


Zubereitung:

Kartoffeln mit Schale, Thymian und Knoblauchzehe in einem Topf mit kaltem Wasser zum Kochen bringen. Je nach Größe 20–30 Minuten sehr weich kochen. In der Zwischenzeit Mehl, Eidotter, Butter, Muskatnuss und Salz in eine Schüssel geben. Die fertigen Kartoffeln mit kaltem Wasser kurz abschrecken und schälen. Die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse in die Schüssel drücken und alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten. Teig abschmecken und zu einer langen Rolle formen. In kleine 2 cm große Stücke schneiden, zu Kugeln formen und mit der Hand flachdrücken. Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Kartoffelnudeln anbraten, bis sie auf beiden Seiten gut gebräunt sind. Auf einem Blatt Küchenpapier abtropfen lassen und mit Sour-Cream-Dip servieren.

Bild Sichuan Beans.jpg
Die Sichuan Beans.© Wolfgang Hummer

Sichuan Beans

Zutaten:

600 g grüne Fisolen

4 cm Ingwer

1 Knoblauchzehe

4 bis 6 frische Chilis

1 Frühlingszwiebel

1 l Gemüsefond

6 EL Öl, 2–3 EL Sojasauce

3 EL Zucker

2 TL heller Essig

Prise schwarzer Pfeffer


Zubereitung:

Bei den Fisolen die Enden wegschneiden. Ingwer, Knoblauch, Chilis und Frühlingszwiebel fein hacken. Gemüsefond in einem Topf erwärmen und gleichzeitig Öl in einer Pfanne erhitzen. Fisolen, Ingwer, Knoblauch, Chilis und Frühlingszwiebel anbraten. Wenn die Fisolen leicht gebräunt sind, mit etwas Gemüsefond bedecken. Auf höchster Flamme kochen, bis sie gar sind. Die Fisolen immer mit Gemüsefond bedeckt halten und dementsprechend nachgießen. Zum Schluss soll kein Gemüsefond mehr in der Pfanne sein. Sojasauce, Zucker und Essig dazugeben. Bohnen scharf anbraten, bis sie leicht gebräunt sind. Pfeffern und servieren.
Tipp: Je nach persönlichem Schärfeempfinden und Schärfe der Chilis mehr oder weniger verwenden. Wer es weniger scharf mag, kann die Samen aus den Chilis entfernen oder scharfe Pfefferoni verwenden. Für einen authentischen chinesischen Geschmack weniger Chilis verwenden und stattdessen einen TL Sichuan-Pfeffer hinzufügen.


Bild 2619_Neu.jpg
Julian kutos Buchserie „Simply“ Ganz leicht. Die Kochbücher „Simply Pasta, Pizza & Co“, „Simply Veggie“ und „Simply Quick“ hat Julian bereits geschrieben. Persönliche Kochkurse gibt es in Kutos’ eigener Kochschule. Alle Informationen hierzu findet man auf: www.juliankutos.com

Tipps & Tricks

Der perfekte Schnitt

Egal was Sie kochen, ein scharfes Messer ist immer das wichtigste Küchengerät. Es erleichtert die Arbeit und macht mehr Spaß. Die „perfection“-Messerserie von Fissler ist ein guter Begleiter in der Küche.


Die richtige Küchenausstattung

Mit guten Töpfen und Pfannen geht vieles einfacher. Mein Lieblingstopf für die Gemüseküche ist Fisslers „vitavit“-Schnellkochtopf. Ob Karfiol, Kartoffeln für den Teig, Kichererbsen für Hummus oder eine Gemüsesuppe, alles wird perfekt gegart!


Probier’s mal mit Zitrone

Für eine mediterrane Prise im Essen sorgt Zitronenzeste. Damit lassen sich Salate, Tomatenspeisen, Desserts und vieles mehr verfeinern. Am besten zum Schluss über das Essen reiben, damit die ätherischen Öle zur Gänze erhalten bleiben.


Wir suchen heuer gemeinsam mit Fissler die Köchin des Jahres!

Monatsthema ­September:

 

Gemüse

Gesund in den Herbst. Egal ob Kohl, Karotten oder Kürbis – im September kommt Gemüse auf unsere Teller. Hierfür am besten einen Schnellkochtopf verwenden. Teil mit uns bis Ende September dein Rezept und mit ein bisschen Glück veröffentlichen wir es in unserer Oktober-Ausgabe und du gewinnst tolle Preise aus dem Hause Fissler.

 

Gewinnspiel:

Im September kannst du den Schnellkochtopf „Vitavit Premium“ von Fissler gewinnen.

 

REZEPT PLUS BILD HIER EINSENDEN!

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus