Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 02.10.2017

Bart ist Trend!

Diese Stars tragen Vollbart als persönliches Markenzeichen.

Bild Keanu_Reeves.jpg
© Wikimedia

Als überzeugter Vollbartträger bist du garantiert nicht allein auf der Welt, auch viele Promis entscheiden sich für die trendige Gesichtsbehaarung. Mel Gibsons silbergrauer Gesichtsschmuck hat sich dir sicher eingeprägt, falls du im Internet auf Bilder der neuesten Filmfestspiele in Venedig gestoßen bist. Dem alten Hasen auf dem Schauspielparkett tut diese kleine Typveränderung richtig gut, finde ich. Wer schließt sich ihm an?

Auch Keanu Reeves lässt sich mittlerweile recht gern mit Bart blicken, ob er dabei absichtlich die Pflege etwas außer Acht lässt, hat er allerdings nicht verraten. Etwas zottelig wirken seine Gesichtshaare jedenfalls, aber das kann durchaus auch mit der Imagepflege zu tun haben. Auch ein paar graue Härchen lassen sich im satten Schwarz blicken, das steht dem ewigen Jüngling jedenfalls ziemlich gut! Die Rolle des Neo in der Matrix-Trilogie bildete sein Karrieresprungbrett, zu jenen Zeiten zeigte er sich glattrasiert und etwas blass um die Nase. Heute wirkt Keanu Reeves mit seinem Bart etwas gereifter, doch die 18 Jahre seit dem ersten Matrix-Teil sind im wahrlich nicht anzusehen!

Auch Prinz Harry zeigt sich bereits seit einiger Zeit mit einem schönen Vollbart, in diesem Fall natürlich in charakteristischem Rot. Wer so helle Haare besitzt, darf seine Gesichtsbehaarung ruhig etwas länger wachsen lassen, damit sie dichter erscheint. Dunkelhaarige Männer entscheiden sich häufig für gepflegte 2 cm, bei Harry können es ruhig bis zu 3 cm sein. Insgesamt ist dieser nicht mehr ganz so junge Prinz eine echte »Type« mit hohem Wiedererkennungswert, der sich nicht nur in seiner Heimat, sondern überall auf der Welt eine große Fangemeinde angesammelt hat. Seine soziale Ader steht ihm ebenso gut zu Gesicht wie der Bart, beides scheint zu signalisieren: nach einem wilden Partyleben bin ich endlich ein echter Kerl geworden, der Verantwortung auf sich nimmt.

Ein bisschen wirkt er wie das Selbstbildnis des großen Malers Albrecht Dürer, dieser Pokerspieler. Mit seinem langen, welligen Haupthaar und dem dunklen Bart fällt er zumindest optisch sofort ins Auge. Sein Name mag außerhalb der Kartenspielerszene vielleicht nicht ganz so bekannt sein, doch als einer der siegreichsten Pokerspieler aller Zeiten gehört er auf jeden Fall zum modernen Promi-Aufgebot dieses Erdballs: Igor Kurganov vom Team PokerStars nimmt regelmäßig an den teuersten Turnieren in aller Welt teil und darf sich längst Millionär nennen. Er ist ein studierter Mann, an der Uni führte er sich die Fächer Mathematik und Wirtschaft zu Gemüte, was ihm in seinem jetzigen Job sicherlich einigen Nutzen bringt. Sein aktuelles Outfit ist für ihn eine Art Markenzeichen geworden, das seine Gegnern ohne Worte lautstark verkündet: hier komme ich!

Bild Albrecht_Dürer_-_Selbstbildnis_im_Pelzrock_-_Alte_Pinakothek.jpg
© Bart ist weiterhin Trend!

Sogar Leonardo diCaprio mit seinem lichten Haarwuchs versucht es immer wieder, sich einen Bart wachsen zu lassen. Zugegeben, es wirkt ein wenig spärlich, aber verändert sein rundes Gesicht trotzdem zum Guten. Als er 1997 mit der Titanic in eiskalten Gewässern versank, sah der Schauspieler noch ganz anders aus, eher wie ein aufgeweckter, netter Junge. Längst hat Leonardo einen radikalen Imagewandel vollzogen, in Quentin Tarantinos »Django Unchained« spielte er sogar einen absolut skrupellosen Bösewicht! Wahrscheinlich ist genau dies der Grund, warum sich so viele Promis in etwas fortgeschrittenem Alter einen Bart zulegen: um damit zu zeigen, dass sie nun ernster zu nehmen sind als früher, eben nicht mehr die zarten Jungs mit den kreischenden weiblichen Fans.

Hugh Jackman ist und bleibt ein echter Bart-Charakter, sein Konterfei scheint es ohne Haare gar nicht zu geben. An manchen Tagen geht das Gesichtshaar gleich in die Brustbehaarung über, dann sieht er richtig wölfisch aus. Doch zu feierlichen Anlässen rasiert er sich gern auch mal eine klare Abschlusskante unter dem Kinn, sodass er dann doch recht zivilisiert daherkommt. Die meisten seiner Fans werden ihn sicher sofort mit der X-Man-Figur »Wolverine« in Verbindung bringen, darum passt es mit der manchmal etwas tierisch anmutenden Haarpracht schon ganz gut: Dieser Name bedeutet nämlich so viel wie »Vielfraß« und bezeichnet ein marderartiges Wesen, das als besonders zäh und aggressiv angesehen wird.

Bild 20725260915_cb5c91608d_z.jpg
© Flickr

Verwegenheit und Wildheit, aber auch Verantwortung und Reife: all das kann ein Vollbart signalisieren. Die oben genannten Promis haben die Gesichtsbehaarung ganz sicher nicht rein zufällig für sich entdeckt, sondern sie möchten damit eine Botschaft rüberbringen und ein Stück weit ihren Charakter offenbaren. Geht es uns »Normalos« nicht oftmals genauso, dass wir eine Typveränderung in Angriff nehmen, um anderen etwas mitzuteilen? Ich persönlich denke, das kann durchaus möglich sein, schließlich bewegen wir uns genau wie die Promis allmählich durch verschiedene Lebensphasen.

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus