Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 20.04.2017

Ich mag Dich!

So geht der perfekte erste Eindruck.

Bild 1704_T_freizeit_eindruck03shutterstock_73016473.jpg
Fotos: Shutterstock

Ganz egal, ob wir den neuen Partner unserer Freundin kennenlernen,  auf einer Party mit einem Fremden ins Gespräch kommen oder im Büro zum ersten Mal auf die neuen Kollegen treffen – auf unser Gegenüber wollen wir möglichst sympathisch, nett und aufgeschlossen wirken. Niemand will, dass ein erstes Gespräch ins Stocken gerät, peinliches Schweigen eintritt oder noch schlimmer, dass wir eben einen schlechten Eindruck hinterlassen. Aber wie schaffen wir es, dem anderen positiv im Gedächtnis zu bleiben? Helfen ein fester Handschlag und ein freundliches Lächeln? Die TIROLERIN hat für Sie wertvolle Tipps zusammengestellt, mit denen Sie garantiert Sympathiepunkte sammeln können.  

 

Da haben Sie recht!

Regelmäßig zu nicken symbolisiert dem anderen, dass Sie ihm zuhören und ihm zustimmen – eine sympathische Reaktion, die auch wir uns von unserem Gegenüber erhoffen. Achten Sie dabei aber unbedingt auf Ihre Mimik! Gelangweilte oder gar genervte Menschen hinterlassen nur sehr selten einen guten Eindruck. Fröhliche und motivierende Mitmenschen hingegen stecken mit ihrer guten Laune an und werden gleich positiv im Gedächtnis abgespeichert.

 

Das klingt wirklich interessant!

Hören Sie aktiv zu, wenn Ihnen etwas erzählt wird, und stellen Sie zwischendurch immer wieder Fragen. Wenn ein Gespräch nicht sofort ins Rollen kommt, erkundigen Sie sich nach dem Beruf Ihres Gegenübers oder nach seinen Interessen. Wenn Sie etwas erzählen, fragen Sie Ihren Gesprächspartner, was er darüber denkt, und zeigen Sie so, dass Ihnen seine Meinung wichtig ist.

Bild 1704_T_freizeit_eindruck02shutterstock_55857208.jpg

Hallo, mein Name ist ...

Ganz wichtig: Stellen Sie sich den anderen vor und geben Sie ihnen die Hand. Den Namen Ihres Gegenübers merken Sie sich am besten, wenn Sie ihn gleich beim ersten Satz erwähnen: „Hallo, Lisa, freut mich!“ Wenn Sie sich unterhalten, sollten Sie auf Folgendes achten: Lassen Sie Ihren Gesprächspartner ausreden und vergessen Sie nicht auf „bitte“ und „danke“. Das zeugt nicht nur von Manieren, sondern zeigt auch, dass Sie Ihr Gegenüber respektieren. Klingt selbstverständlich? Dann sind Sie auf dem richtigen Weg!

 

Schau mir in die Augen, ...

Auch wenn es gerade schüchternen Menschen nicht leichtfällt: Studien belegen immer wieder, dass Personen, die häufiger Blickkontakt zu ihrem Gegenüber suchen, als intelligenter und aufmerksamer wahrgenommen werden.

 

Das finde ich toll!

Sie mögen das bunte Kleid Ihrer Gesprächspartnerin? Sie finden es toll, dass sich Ihre neue Kollegin für die Umwelt einsetzt? Zögern Sie nicht und sagen Sie dies ganz offen. Jeder mag ehrlich gemeinte Komplimente und Sie werden so automatisch als positiver und freundlicher Mensch im Gedächtnis des anderen abgespeichert.

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus