Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 19.04.2015

I love my job

Jeden Tag mit einem freudigen Strahlen ins Büro – das trifft nicht auf alle zu. Doch wann sind wir wirklich zufrieden mit unserem Job?

Bild shutterstock_129822224.jpg
Für Zufriedenheit sorgen zahlreiche Faktoren. (© Shutterstock)

Das Allerwichtigste im Job: Spaß an der Arbeit, ein harmonisches Betriebsklima und gute Bezahlung. Darin sind sich Österreicherinnen und Österreicher laut einer Umfrage von ImmobilienScout24 einig. Einmal mehr zeigt sich, dass das, was wirklich in der Arbeitswelt geschätzt wird, nicht mit hohen Kosten verbunden ist.

Was wirklich glücklich macht

Rund 75 Prozent der Erwerbstätigen in Österreich sind generell zufrieden mit ihrem Job – eine vielversprechende Zahl. Spaß an der Arbeit und gute Bezahlung sind dabei jeweils für über 70 Prozent ausschlaggebend, dicht gefolgt vom guten Betriebsklima. Jeder Zweite schätzt außerdem eine ausgewogene Work-Life-Balance

Freude an der Arbeit

Der Beruf sollte täglich Freude bereiten. Psychologisch gesehen, gilt ein Aufgabengebiet dann als erfüllend, wenn darin eine Mini-Überforderung steckt: Dabei ist die Motivation am höchsten und wir sind besonders kreativ und produktiv. Das Ergebnis: Wir lernen hinzu, verbuchen die Arbeit als Erfolgserlebnis und behalten den Spaß am Job.

Der Gehalts-Faktor

Wer erstklassige Leistungen erbringt und dafür nur drittklassig bezahlt wird, ist auf Dauer frustriert und fühlt sich ausgebeutet. Zusätzlich zum Gehalt spielen aber auch die Bedingungen eine Rolle: impliziert ein gut bezahlter Job mehr Überstunden oder größeren Stress, hat dies dennoch negative Auswirkungen auf die Zufriedenheit.

Hoch-Stimmung

Während die konkreten beruflichen Aufgaben im Durchschnitt wenig zur Zufriedenheit beitragen, steigern insbesondere soziale Aktivitäten wie Gespräche, Diskussionen, Besprechungen oder das gemeinsame Mittagessen mit Kolleginnen und Kollegen das allgemeine Wohlbefinden – Zeit füreinander und miteinander im Team wird geschätzt.

Bild shutterstock_124547059.jpg
Für Motivation und Zufriedenheit sorgt auch die allgemeine Anerkennung von Führungskräften, Kolleg- oder Kundschaft. (© Shutterstock)

Platz und Ruhe

Trotz der gemeinsamen Zeit freuen sich die Österreicherinnen und Österreicher auch über Privatsphäre und Rückzugmöglichkeiten am Arbeitsplatz: Ein eigenes Büro verspricht im Gegensatz zu einem Mehrpersonen- oder gar einem Großraumbüro mehr Platz, Ruhe und dadurch allgemeine Zufriedenheit mit dem Job.

Führungsqualitäten

Auf Platz fünf der Wunschliste der heimischen Beschäftigten steht eine tolle Chefin oder ein toller Chef, die oder der maßgeblich zur Zufriedenheit am Arbeitsplatz beiträgt. Dabei werden insbesondere drei Eigenschaften geschätzt: fachliche Kompetenz, Loyalität gegenüber den Mitarbeitern und Menschlichkeit.

 

Bild shutterstock_206115715.jpg
Ein eigenes Büro wird auch bei einem guten Arbeitsklima wertgeschätzt. (© Shutterstock)
Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus