Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 14.08.2017

Gekommen, um zu bleiben?

Du spielst mit dem Gedanken, dich beruflich zu verändern, und willst einen Neustart wagen? Die folgenden Anzeichen zeigen, dass die Zeit reif für eine Veränderung ist.

Bild 1708_T_business_neuorientier.jpg (1)
Foto: Shutterstock

Ich kann das nicht schaffen.

Der Druck in Deinem Job ist hoch und eigentlich stehst Du den ganzen Tag unter Strom. Natürlich kann es Spaß machen, gefordert zu werden und seine Grenzen kennenzulernen. Geschieht dies allerdings dauerhaft und hat es bereits Auswirkungen auf Dein Privatleben, solltest Du schleunigst die Notbremse ziehen – noch bevor Deine Gesundheit in Mitleidenschaft
gezogen wird.

 

 Ich spüre keinen Teamspirit.

Gerade wenn Du eine Vollzeitanstellung hast, verbringst Du sehr viel Zeit mit Deinen Arbeitskollegen. Ein gutes Betriebsklima ist also besonders wichtig, damit Du dich auch wohlfühlst. Wenn Du Deine Arbeitskollegen magst und Dich auch selbst wertgeschätzt und respektiert fühlst, wirkt sich das definitiv positiv auf Deine Arbeitsmoral aus.

Ich langweile mich den ganzen Tag.

Die Aufgaben, die Dir gestellt werden, lasten Dich schon lange nicht mehr aus und die meisten Tage im Büro verbringst Du damit, im Internet zu surfen. Das Wissen, das Du während Deiner Ausbildung erworben hast, kannst Du kaum oder gar nicht anwenden und alle fünf Minuten fragst Du Dich, wie spät es ist. Das laugt auf Dauer aus und trägt auf keinen Fall zur Jobzufriedenheit bei.

 

Bild 1708_T_business_neuorientier.jpg
Foto: Shutterstock

Ich gebe nicht mein Bestes.

Auch wenn Du nicht schlecht in Deinem Job bist, gibt es bestimmte Aufgaben, die Du viel besser kannst und auch viel lieber machst. Wenn Du beispielsweise sehr gut mit anderen Menschen zusammenarbeitest und es auch genießt, Aufgaben im Team zu lösen, kann es frustrierend sein, den ganzen Tag alleine im Büro vor dem Computer zu sitzen.

 

Eigentlich trete ich schon lange auf der Stelle.

Obwohl Du gute Arbeit leistest und von Deinen Vorgesetzten gelobt wirst, gibt es keine Möglichkeit, besser zu werden oder die Karriereleiter weiter hinaufzusteigen und mehr Verantwortung zu übernehmen. Auch die Angebote Deinerseits, eine passende Weiterbildung zu absolvieren, stoßen auf taube Ohren.

 

Meine Arbeit macht wenig Sinn.

Viele Arbeitnehmer gehen ihrem Beruf nicht nur nach, um Geld zu verdienen. Du willst mit Deinem Tun ein Ziel erreichen und etwas bewegen. Wenn Du Dich nutzlos fühlst und glaubst, dass es ganz egal ist, ob und wie Du Deine Arbeit erledigst, kann das auf Dauer extrem demotivierend sein und macht auch unglücklich.

 

 

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus