Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 26.01.2017

Pilze: Waffe gegen Alzheimer

Pilze können eine positive Auswirkung auf unsere Gesundheit haben, indem sie Nervenzellen wachsen lassen.

Pilze: Waffe gegen Alzheimer (© Cover Media)
Pilze: Waffe gegen Alzheimer (© Cover Media)

Es gibt zahlreiche Krankheiten, die noch nicht ausreichend erforscht sind und vor denen wir daher allen Grund haben, uns zu fürchten. Krebs und Alzheimer gehören zweifellos dazu. Trotz jahrzehntelanger Forschung ist es noch nicht gelungen, ein zuverlässiges Heilmittel auf den Markt zu bringen, das Menschen das Leben retten kann.

Doch die Wissenschaftler kommen einer möglichen Lösung immer näher. Nun haben Forscher der Universität von Malaysia herausgefunden, dass Pilze das Nervenwachstum anregen und damit möglicherweise Alzheimer vorbeugen können. Wer also regelmäßig essbare Pilze zu sich nimmt, sei es in einem Salat, angebraten oder roh, tut seiner Gesundheit damit etwas unschätzbar Gutes.

Insgesamt elf verschiedene Pilzarten wurden von der Universität an Mäusen und Ratten getestet. Jeder einzelne Pilz aus der Versuchsreihe hat die Produktion des sogenannten NGF angeregt, des Nerve Growth Factors, indem nicht nur Nervenstränge gewachsen, sondern diese auch in Stand gehalten wurden, ohne abzusterben. Die Forscher sind sich einig, dass eine erhöhte NGF-Produktion die Neuronen vor dem schadhaften Einfluss von chemischen Substanzen schützen kann, die die Zellen sonst absterben lassen.

Die Pilzsorten Cordyceps, Lion's Mane und Reishi seien besonders gesund. Der erstgenannte wird bereits seit langem in der asiatischen Medizin eingesetzt, um Entzündungen vorzubeugen und abheilen zu lassen. Lion's Mane kann Abhilfe gegen kognitive Störungen leisten, während Reishi kognitive Fähigkeiten verstärken und das Überleben von Zellen verlängern kann.

Die Studie wurde im 'Journal of Medical Food' unter der Leitung des Chefredakteurs Dr. Sampath Parthasarathy abgedruckt, der sich begeistert ob des Fundes zeigte: "Während die Literatur über essbare Zutaten, die Herzkrankheiten oder Krebs vorbeugen können, erstaunlich ergiebig ist, gibt es nur wenige, die sich mit den positiven Auswirkungen von Essen auf Nervenkrankheiten auseinandersetzen. Die aktuelle Studie könnte auch dafür sorgen, dass mehr Zutaten identifiziert werden, die einen positiven Einfluss auf das Nervensystem haben."

Mit viel Pilzen im Salat macht man also nichts falsch - es sei denn, es ist ein Fliegenpilz.

© covermg.com

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus