Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 07.09.2016

Designer Mike Galeli

Der Schauspieler & „Dancing Star“ hat seiner Kreativität eine weitere Facette hinzugefügt und ist auch als Designer hochwertiger Leder-Accessoires sehr erfolgreich.

Bild Mike Galeli (639 von 641)cw1.jpg
Vom Automechaniker zum Marketingfachmann. Danach wurde er Model, TV Star, erfolgreicher Designer und Produzent von hochwertigen Lederaccessoires. Wow, da fragen wir uns schon: Gibt es etwas, das dieser Mann denn nicht kann? © Mike Galeli

Dass man mit Visionen und einer gehörigen Portion Leidenschaft viel erreichen kann, lässt sich am Lebensweg von Mike Galeli ablesen. Der gebürtige Istanbuler wuchs in Vorarlberg auf, schaffte den Durchbruch als Model – u. a. für Hugo Boss, Puma oder Audi –, wurde als Schauspieler in der Türkei zum TV-Serienhelden und in Österreich Publikumsliebling der ORF-Show „Dancing Stars“. Zudem arbeitet er seit einiger Zeit erfolgreich als Designer und produziert unter seinem Namen Accessoires wie Handtaschen, Geldbörsen oder Cases für Smartphones und Tablets.

Bild Bildschirmfoto 2016-09-05 um 13.45.46.png
Der fesche Vorarlberger ist selbst das beste Model für sein Accessoire-Label. © Mike Galeli

look: Man kennt Sie vor allem als Schauspieler und „Dancing Star“. Wann haben Sie gemerkt, dass auch ein Designer in Ihnen steckt?
Mike Galeli: Ich habe in den vielen Jahren, seitdem ich modele, viele Erfahrungen in der Branche gesammelt. Was Mode und Trends angeht, habe ich mit der Zeit ein Gespür dafür entwickelt, was gefragt ist und was nicht. Vor allem was Farben und Materialien betrifft, habe ich in der letzten Zeit, seitdem ich handgefertigte Handyhüllen aus echtem Leder produziere, viel dazugelernt. Da war es eigentlich naheliegend, die Produktpalette auszuweiten und mehr Vielfalt im Bereich Leder-Accessoires zu zeigen.

look: Darf man von einem zweiten Standbein sprechen oder eher von einem beruflichen Umstieg?                                                               Es ist definitiv ein zweites Standbein, denn meine Leidenschaft für die Schauspielerei und das Modeln ist dennoch geblieben. Ich habe mich zwar in letzter Zeit mehr auf meine Firma und deren Aufbau konzentriert, möchte aber in naher Zukunft wieder mehr als Schauspieler tätig sein.

Der Fokus Ihrer Kollektionen liegt auf Taschen. Warum eigentlich?
Da ich die meiste Zeit auf Reisen bin, sind für mich Taschen ein wichtiger Begleiter. Ich reise immer mit viel Gepäck, ob es nun Muster meiner Produkte sind, die ich meinen Kunden präsentiere, oder Klamotten, es
muss immer alles gut verstaut werden. Daher ist eine Tasche, die viel Platz und Stauraum bietet und aus einem guten, widerstandfähigen Material wie zum Beispiel Leder besteht, sehr wichtig.

Gerade dieser Markt ist hart umkämpft. Worin liegen die besonderen
Vorteile Ihrer Produkte?
Ich kombiniere drei wichtige Faktoren: individuelles Design, Funktionalität
und höchste Qualität. Wir achten darauf, dass unsere Produkte nicht nur modern und stylisch sind, sondern auch praktisch und hochwertig. Das ist extrem wichtig. Alle unsere Produkte sind übrigens handgefertigt!

Was Männer oft nicht verstehen, ist, dass Frauen ein Vermögen für Handtaschen ausgeben. Aus Ihrer Sicht des Kenners: Warum ist das so? Eine Handtasche ist inzwischen nicht mehr nur ein Alltagsgegenstand, um Dinge zu transportieren, sondern sie gehört zum Outfit dazu. Eine tolle Handtasche ist heute genauso wichtig wie das dazupassende Outfit. Sie ist zu einem Statement geworden. Und man bzw. frau möchte ja nicht jeden Tag die gleiche Handtasche tragen, sondern genauso wie beim Outfit auch Abwechslung zeigen.

Für die #look! Style Awards haben Sie auch die Statuetten entworfen. Nach welchen Kriterien sind Sie dabei vorgegangen?                              Mir war es wichtig, dass die drei Designvorschläge nicht nur mit Mode oder Fashion zu tun haben, sondern dass das Material, aus dem sie hergestellt werden, einen Teil meiner Accessoire-Kollektion widerspiegelt. Daher findet man in jedem der drei Designs hochwertiges Rindsleder in unterschiedlichen Verarbeitungen.


Sind Streetstyles eine Inspiration für Ihre Designs?
Auf jeden Fall! Streetstyles zeigen ja die Outfits, die von Frau und Mann „auf
der Straße“ getragen werden. Genau zu diesen Styles müssen auch die Handtaschen passen. Wir lassen uns immer gern von Trends inspirieren, die sozusagen von selbst entstehen und nicht unbedingt von weltbekannten Designern vorgelebt werden.

Bild Look Street Style Award DESIGN # 3.jpg
Der Preis des #look Style Awards, geschaffen von Mike Galeli. © Mike Galeli

Haben Sie vor, Ihr Label langfristig auch in Richtung Mode auszubauen?
Das ist nicht auszuschließen. Wir starten jetzt mal im Accessoire-Bereich,
aber die Möglichkeiten sind unzählig – wenn nicht sogar unendlich. Bei Mike Galeli gibt’s auch Herrenmodelle.


Welche Taschen tragen Sie persönlich bevorzugt?
Wie bereits erwähnt, reise ich immer mit viel Gepäck, daher ist für mich
der Weekender ein Muss. Er bietet viel Platz, ist aber trotzdem noch kompakt
und auch für das Flugzeug gut geeignet. Abschlussfrage: Umhängetasche
oder doch lieber Rucksack …? Puh … ich würde gern sagen: sowohl als auch (lacht). Aber in letzter Zeit hat der Rucksack wieder stark an Beliebtheit gewonnen. Sowohl bei Damen als auch bei Herren. Und was soll ich sagen: Er ist einfach praktisch!

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus