Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 10.02.2016

Hingerissen von bunten Haaren

Saint-Laurent-Designer Hedi Slimane war augenblicklich von den Punkrockern SWMRS angetan, weil sie so schöne Haare hatten.

Hedi Slimane: Hingerissen von bunten Haaren (© Cover Media)
Hedi Slimane: Hingerissen von bunten Haaren (© Cover Media)

Hedi Slimane (48) fühlte sich inspiriert, als er die Musiker von SWMRS sah.

Der Kreativchef von Saint Laurent sah die Jungs ('Lost at 17'), als sie in Kalifornien ihren Bus mit Instrumenten beluden, und war besonders von deren Haarfarben entzückt - Cole Becker (20) hatte seinen Schopf blassgrün gefärbt, während sein Bruder Max (22) sich für ein Knallblau entschied. Hedi war begeistert und wollte sie gleich fotografieren. Die Musiker wurden zu seiner Muse und sie können es selbst kaum fassen:

"Sie fragten Max und mich, ob wir für die Frühlingskampagne modeln möchten und dann auch über den Laufsteg laufen wollten", staunte Cole gegenüber 'WWD'. "Das war schon absurd und es wurde noch absurder, als sie mein Notizbuch mit meinen Zeichnungen sahen und mir dann sagten, dass ich für sie zeichnen sollte und sie mir dafür Geld geben würden."

Aber Hedi & Co zeigten sich auch sonst großzügig. "Sie schickten uns Jacken und die sind wirklich schick und auffallend, deshalb trage ich keine davon. Ich habe die Leoparden-Bomberjacke mit nach New York gebracht, denn ich habe gehört, dass man sich in New York schick anzieht."

Man merkt, die Jungs verstehen nicht unbedingt viel von Fashion, aber das macht nichts - ihr Stil wurde trotzdem für die Fotokampagne von Saint Laurent benutzt. "Die Sweater sahen alle wie meine ollen Sweater aus und die Schuhe haben sie auch dreckig weiß gemacht. Sie haben die Haare der Models grün gefärbt. Ich habe die Farbe gewählt, weil ich nicht wie mein Bruder aussehen wollte. Grün ist auch 'ne Spur ekeliger und das passt zu mir. Ich bin eher zottelig unterwegs", gestand Cole Becker.

Gerade das scheint Hedi Slimane gefallen zu haben.

© covermg.com

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus